WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsstelle

Stellenangebot

Vortrag

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
17.04.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Gegen Dauerwohnen im Wochenendhausgebiet


Geplanter Container-Standort fĂŒr die Pellets-Heizzentrale bei den Stadtwerken. (Foto: Hubert Richter)

(cr) Der Bau- und Umweltausschuss des Eberbacher Gemeinderats tagte gestern im Rathaus.

Zu einem Antrag bezĂŒglich des Ferienhausgebiets in Friedrichsdorf wurde ohne lĂ€ngere Diskussion bei einer Enthaltung das gemeindliche Einvernehmen versagt. Der dort gĂŒltige Bebauungsplan sieht ausschließlich “WochenendhĂ€user” vor. Das sind laut Vorlage WohngebĂ€ude, die aufgrund ihrer beschrĂ€nkten GrĂ¶ĂŸe und des eingeschrĂ€nkten Komforts nur einige Tage sinnvoll als Wohngelegenheit genutzt werden können. Ein Antragsteller beantragte eine temporĂ€re Befreiung vom Gebietstyp “Der Erholung dienendes Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Wochenendhausgebiet” zu Gunsten eines geplanten Dauerwohnens in dem bestehenden Wochenendhausgebiet. Der Antrag könne laut Bauamtsleiter Detlef Kermbach nicht befĂŒrwortet werden, weil nach Gesetzesvorgaben und Regelungen die Zweckbestimmung des “Freizeitwohnens” in diesem Gebiet zu sichern sei. Dem Vernehmen nach sollen in diesem Gebiet bereits schon lĂ€nger sogenannte WochenendhĂ€user als Dauerwohnungen genutzt werden.

Einem Antrag zur Errichtung eines ContainergebĂ€udes fĂŒr die Heizzentrale des NahwĂ€rmeverbunds in der GĂŒterbahnhofstraße wurde einstimmig das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Die Zweikesselanlage soll mit Holzpellets befeuert werden. Geplant ist das komplette Stadtwerke-GebĂ€ude, die Wohnung, den im Bau befindlichen Kindergarten sowie das angrenzende Pflegeheim “Lebensrad” an der Heizzentrale anzuschließen. Die Entwicklung des Netzwerkes soll laut Kermbach in einer Gemeinderatssitzung besprochen werden.

Stadtrat Michael Schulz (CDU) fragte nach dem Neubau des Discounters Aldi in Eberbach-Nord. Im Juli 2021 beantragte das Unternehmen bereits den Abriss und Neubau der Filiale, damals kamen EinwĂ€nde seitens des Wasserrechtsamts des Rhein-Neckar-Kreises. Aktuell ist das GeschĂ€ft wegen Umbaumaßnahmen geschlossen. Laut Kermbach wurde der Neubau noch nicht genehmigt, es sehe aber “gut aus”.

10.02.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Catalent

Stellenangebot

Neubauprojekt

Werben im EBERBACH-CHANNEL