WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Residenz am Neckar

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
22.09.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Drei Weltmeistertitel gehen nach Eberbach


(Fotos: Jagoda Waskowska/privat)

(bro) (am) Die diesj├Ąhrige Schlittenhunde-Weltmeisterschaft f├╝r reinrassige Schlittenhunde fand vom 9. bis 11. Februar im italienischen Vermiglio statt. Drei Weltmeistertitel holte das Eberbacher Team nach Eberbach.

Die Saison war diesen Winter durch Schneemangel gepr├Ągt, s├Ąmtliche Rennen in Deutschland mussten abgesagt werden, so auch die Deutsche Meisterschaft, die am Wochenende vorher geplant war. F├╝r viele der fast 150 anreisenden Gespanne war die WM gleichzeitig das erste Rennen der Saison. Auch Vermiglio hatte mit dem Schneemangel zu k├Ąmpfen. Die Hauptloipen im schattigen Tal waren in einem hervorragenden Zustand, doch die S├╝dh├Ąnge waren fast komplett schneefrei. Aus diesem Grund mussten in den gr├Â├čeren Klassen die Streckenl├Ąngen verk├╝rzt werden (bei Schlittenhunderennen werden die Kategorien nach der Anzahl der Hunde vor dem Schlitten definiert, in den Sprint-Kategorien gilt je mehr Hunde, desto l├Ąnger die Strecke).

Als Erstes ging die Mitteldistanz an den Start, die auf der l├Ąngsten Strecke zwei Runden fuhr (insgesamt ca. 26 km). Hier war nur eine Deutsche am Start, die aber am dritten Renntag aus gesundheitlichen Gr├╝nden nicht mehr startete.

In der darauffolgenden Acht-Hundeklasse ├╝ber 13 km konnte Titelverteidigerin Angelika Merkel aus Eberbach ihrer Favoritenrolle voll gerecht werden. Die gerade f├╝r die gro├čen Gespanne technisch sehr anspruchsvolle Strecke kam ihr und ihrer erfahrenen, fast neunj├Ąhrigen Leith├╝ndin ÔÇ×GhostyÔÇť entgegen. Mit Bestzeit in allen drei L├Ąufen positionierte sie sich klar an der Spitze und konnte schlie├člich mit ├╝ber zwei Minuten Vorsprung in der Gesamtzeit den WM-Titel f├╝r sich beanspruchen.

F├╝r eine ├ťberraschung sorgte ihr Ehemann Christof Diehl in der unlimitierten Klasse (mehr als 8 Hunde) ├╝ber die gleiche Distanz. Er ist normalerweise eher auf den l├Ąngeren Strecken im Mitteldistanz-Bereich unterwegs und hatte nur Sprint gemeldet, da seine Hunde zu wenig Schneekilometer f├╝r die l├Ąngere Strecke hatten. Als Favoriten wurden Gespanne aus Frankreich und Polen gesehen, die schon mehrere Titel errungen hatten. Doch Diehl machte mit Bestzeit am ersten Tag bereits deutlich, dass bei dieser WM auch mit ihm zu rechnen war. Seine erfahrenen Mitteldistanz-Hunde kamen mit der schwierigen Strecke deutlich besser zurecht als die reinen Sprinter. Den Vorsprung lie├č er sich auch die n├Ąchsten beiden Tage nicht mehr nehmen und konnte am dritten Tag ungef├Ąhrdet seinen Titel nach Hause fahren.

Auch beim Skij├Âring (Skilanglauf mit Hund) und in der Vier-Hunde-Klasse ├╝ber sieben Kilometer gab es spannende Rennen.

Die Zwei-Hundeklasse ├╝ber 4,5 Kilometer war nicht weniger nervenaufreibend. Nach dem ersten Renntag lag Ann-Kathrin Schmitt aus Eberbach auf Platz zwei mit weniger als einer Sekunde R├╝ckstand auf den ersten Platz und 14 Sekunden Vorsprung auf den dritten Platz. Der zweite Renntag versprach interessante Wettk├Ąmpfe. Schmitt fuhr mit Blue und Iron zeitgleich mit einer Britin auf Platz eins. Die Anspannung war riesig, es wurde von allen Teams bis zur letzten Sekunde hart gek├Ąmpft. Ann-Kathrin Schmitt holte die Goldmedaille f├╝r die Zwei-Hunde-Klasse nach Deutschland mit drei Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Spannender h├Ątte es kaum sein k├Ânnen. Eine unglaubliche Leistung haben die Hunde und sie in der hart umk├Ąmpften Zwei-Hundeklasse erbracht. Schmitt ist sehr stolz auf ihre Hunde, die sie vom Welpenalter an selbst aufgezogen und trainiert hat. Sie bedankte sich f├╝r jegliche Unterst├╝tzung von Freunden und Familie und dem Mitfiebern vor Ort und von zu Hause aus. Die Stimmung war einzigartig beim Zieleinlauf am letzten Renntag.

Zuletzt gingen noch die Jugendlichen in der Zwei-Hunde-Klasse an den Start, f├╝r die es von zw├Âlf bis 15 Jahre eine separate Wertung gibt. Im wahrsten Sinne des Wortes allen davon fuhr die Tschechin Amalie Vojtkova ÔÇô ihre Zeit h├Ątte auch bei den Erwachsenen mit Abstand f├╝r den Sieg gereicht. Nach Problemen am ersten Tag, die sie viel Zeit kosteten, sicherte sich Sara Diehl aus Eberbach mit zwei sehr guten weiteren L├Ąufen unangefochten den zweiten Platz bei den Junioren. ├ťberraschend Dritte wurde ihre Schwester Lucia Diehl, die mit zwei jungen Hunden, die sie selbst gro├č gezogen hat, zum ersten Mal in Konkurrenz an den Start ging. Beide freuten sich sehr ├╝ber die gute Leistung ihrer Hunde und die daraus resultierenden Medaillen.

Vermiglio wird als hervorragend organisierte WM im Ged├Ąchtnis bleiben, mit spannenden Wettk├Ąmpfen und auch spannender Strecke f├╝r die gro├čen Gespanne. F├╝r Schlittenf├╝hrer und Hunde bleibt zu hoffen, dass trotz Klimawandel wieder schneereichere Winter kommen, damit sich die Schlittenhunde-Rennsaison nicht nur auf ein oder zwei Rennen beschr├Ąnken muss.

16.02.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Camargue (24.02.23):
Allen Preistr├Ągern herzlichen Gl├╝ckwunsch zum Meistertitel! Tolle Leistung, sch├Âner, sinnvoller Sport!

Von paul (17.02.23):
diese menschen haben mit ihren hunden etwas geleitet..
f├╝r manche menschen ist aber ein gutzelminister sehr wichtig.
ich denke jede info hat seine berechtigung


Von SZ (17.02.23):
Mich zum Beispiel :-) . Muss ja keiner lesen, der es f├╝r Quatsch h├Ąlt ;-)

Von Wau (16.02.23):
wenn indressiert der Quadsh ?

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Freiräume

Ausbildungsstelle

VHS