WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
30.05.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Aufnahme des Deutschlandtickets in den Verbundtarif beschlossen

(bro) (vrn) Nachdem am 31. M├Ąrz der Bundesrat abschlie├čend der Einf├╝hrung des Deutschlandtickets zugestimmt hat, hat der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) gestern der Aufnahme des Deutschlandtickets in den Verbundtarif des VRN offiziell zugestimmt.

Die Vorbereitungen f├╝r das neue Angebot haben schon viel fr├╝her begonnen. Der VRN hat seit geraumer Zeit gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen daran gearbeitet, alle VRN-Stammkunden auf das Deutschlandticket umzustellen. Denn das Deutschlandticket, das monatlich 49 Euro kosten wird, ist g├╝nstiger als die meisten VRN-Jahreskarten und bietet mit der deutschlandweiten G├╝ltigkeit eine viel gr├Â├čere Reichweite.

Christian Specht, Erster B├╝rgermeister der Stadt Mannheim und Vorsitzender des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar, sagte dazu: ÔÇ×Der ├ľPNV in der Region ist bereit f├╝r das Deutschlandticket und die knapp drei Millionen Bewohnerinnen und Bewohner im Verbundgebiet des VRN werden vom g├╝nstigeren Preis und der deutlich gr├Â├čeren Reichweite profitieren. Dies ist ein relevanter Baustein, um den umweltfreundlichen Nahverkehr weiter zu st├Ąrken und vor allem Pendlerinnen und Pendler zum Umstieg zu bewegen. Die Erkenntnisse aus dem 9 Euro-Ticket im Sommer haben aber auch gezeigt, dass Bund und L├Ąnder die Investitionen in Angebot und Infrastruktur nicht vergessen d├╝rfen. Nur durch eine Kombination von attraktivem ├ľPNV-Netz und Deutschlandticket kann die Verkehrswende dauerhaft gelingen.ÔÇť

Dr. Michael Winnes, VRN-Gesch├Ąftsf├╝hrer, dazu: ÔÇ×Das Deutschlandticket ist ein gewaltiger Fortschritt f├╝r unsere Fahrg├Ąste. Kein Abokunde muss mehr dar├╝ber nachdenken, wo die Verbundgrenze liegt und pl├Âtzlich sein Ticket nicht mehr gilt. Durch das Deutschlandticket er├╝brigt sich am 1. Mai auch die f├╝r Sch├╝ler und Azubis schwer verst├Ąndliche tarifliche Abgrenzung der Westpfalz. Damit ist nun endlich auch die Integration des WVV endg├╝ltig abgeschlossen. Besonders dankbar bin ich unseren Jobticketfirmen, sie gehen den Weg in das Deutschlandticket mit und unterbreiten damit ihren Arbeitnehmern ein unschlagbar g├╝nstiges Angebot zur Nutzung des ├ľPNV.ÔÇť

Das Deutschlandticket ist ein bundesweit g├╝ltiges Abonnement f├╝r Fahrten im Nahverkehr f├╝r 49 Euro pro Monat, das monatlich gek├╝ndigt werden kann. Es gilt f├╝r eine Person in allen Bussen und Bahnen des ├Âffentlichen Nahverkehrs und damit auch im Verbundgebiet des VRN. Das Deutschlandticket gilt damit auch in den Ruftaxi- und Linienbedarfsverkehren. Es berechtigt zu Fahrten in der 2. Klasse. Ein ├ťbergang in die 1. Wagenklasse ist m├Âglich, wenn die ├Ârtlichen Verkehrsverb├╝nde diese M├Âglichkeit anbieten. F├╝r Fahrten im Gebiet des VRN kann die 1. Klasse genutzt werden, wenn eine 1. Klasse-Zuschlagkarte gel├Âst wird.

Im ÔÇ×bwtarifÔÇť wird zum Deutschlandticket ein in ganz Baden-W├╝rttemberg g├╝ltiger 1. Klasse-Zuschlag in H├Âhe von 49,00 pro Monat angeboten. Auch dieser 1. Klasse-Zuschlag wird bei Fahrten im Verbundgebiet des VRN anerkannt.

Auf Wunsch der Bundesregierung soll das Deutschlandticket grunds├Ątzlich digital erh├Ąltlich sein, d.┬áh. entweder als Handy-Ticket auf dem Smartphone oder in Form einer Chipkarte. ├ťbergangsweise kann das Deutschlandticket bis zum Ende des Jahres 2023 auch als analoger Fahrschein auf Papier ausgegeben werden. Im VRN wird es diese drei Varianten geben sowie ├╝bergangsweise noch die bisher verwendeten Plastikkarten und Tickets zum selbst ausdrucken (print@home). Allerdings bieten nicht alle Verkehrsunternehmen alle Varianten an.

Ticket-Abonnentinnen und -Abonnenten, die automatisch auf das Deutschlandticket umgestellt werden und deren neues Ticket nicht bis zum 1. Mai zugestellt wurde, k├Ânnen ihre bisherige Jahreskarte bis zum Erhalt des neuen Tickets ├╝bergangsweise verbundweit weiter nutzen.

Das Deutschlandticket gibt es im Vorverkauf bereits seit dem 3. April. Zu kaufen ist das neue Tarifangebot ├╝ber die Online-Shops der Verkehrsunternehmen oder ├╝ber die myVRN-App und selbstverst├Ąndlich auch in den Verkaufsstellen und Mobilit├Ątszentralen der Verkehrsunternehmen im VRN.

Infos im Internet:
www.vrn.de/news/artikel/00687/index.html
www.vrn.de

28.04.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bürgerstiftung