WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
30.05.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Sagenhaftes im Kleinen Odenwald


(Foto: Gemeinde Schönbrunn)

(bro) (gs) Zur Einweihung am Samstag, 6. Mai, begrüßte Bürgermeister Jan Frey die Gemeinderätinnen und -räte, interessierte Bürger und Bürgerinnen sowie die Initiator/innen des Projekts, Uli Seisler aus Allemühl und Miriam und Peter Seisler aus Schwanheim, auf dem Vorplatz des Bürgersaals in Schönbrunn. Um es spannend zu machen, waren die Gugglöcher unter einem Tuch verborgen und wurden erst nach den offiziellen Reden enthüllt.

Bürgermeister Frey freute sich sehr, dass der Sagenreichtum der Gemeinde Schönbrunn nun auf diese eindrucksvolle Weise für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Er erhofft sich damit für die Ortschaften, die touristische Attraktivität zu steigern und das Heimat- und Wir-Gefühl zu stärken.

Uli Seisler hat die „Gugglöcher“ aus Holz von Hand angefertigt. Sie sind sogar in den jeweiligen Ortsfarben gestrichen und begeistern durch ihre besondere Form. Zwei „Gugglöcher“, die sich öffnen und wieder verschließen lassen, findet man in jedem Brett, jeweils für kleinere und größere Menschen. Sie sollen einladen, vielleicht einmal einen etwas anderen Blick auf die mystisch-schöne Landschaft zu werfen oder einfach die Region durch eine andere Perspektive wahrzunehmen.

An den „Gugglöchern“ angebracht ist eine Sage des jeweiligen Ortsteils. Die Sagen stammen aus dem Buch „Zauber, Spuk und Wasserfräulein-Sagen aus dem Kleinen Odenwald“ von Miriam und Peter Seisler, die auch das Konzept zur Finanzierung des Projekts erstellt haben.

Die Tafeln mit den Sagen an den Gugglöchern wurden von der Naturpark-Werkstatt in Eberbach hergestellt. Die Kosten des Projekts beliefen sich auf 6.000 Euro, davon übernahm ein Großteil der Förderung der Naturpark-Neckartal-Odenwald aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale. Die Gemeinde trug einen Eigenanteil von 2.400 Euro.

Als Dank für sein Engagement erhielt Jan Frey von den Seislers ein T-Shirt mit der Aufschrift „Der Kleine Odenwald-einfach sagenhaft“, auch die Initiator/innen konnten sich über kleine Präsente der Gemeinde freuen.

Zur Einstimmung lies Miriam Seisler den interessierten Zuhörer/innen noch die Sage vom „Pfannkuchenhäusle in Allemühl“ vor, bevor die „Gugglöcher“ bei einem Glas Sekt feierlich enthüllt wurden.

Nach der Eröffnung wurden diese von Uli Seisler und seiner Frau in den jeweiligen Ortsteilen aufgestellt und können ab sofort besucht werden.

In den nächsten Tagen wird noch die große Infotafel am Rathaus in Schönbrunn aufgestellt. Dort werden dann genaue Daten mit Hinweisen zu den Standorten zu finden sein. Auch ein Flyer ist geplant sowie nähere Informationen auf der Homepage der Gemeinde.

Die Standorte der fünf „Sagenhaften Gugglöcher“:
AllemĂĽhl: am Heiserberg beim Waldsofa am Talblickweg
Haag: am Kalten Busch/Linsenbieche, am Gewannen Rundweg
Moosbrunn: am Parkplatz vor dem Sportplatz
Schönbrunn: am Hochbehälter im Höchsten beim Waldsofa
Schwanheim: Schwanheimer Feld beim Waldsofa am Kraichgaublick/Reitweg

12.05.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bürgerstiftung