WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Residenz am Neckar

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
30.09.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Höhen und Tiefen - Werke von Reinhard Frank


Reinhard Frank (r.) und Pfarrer Gero Albert. (Foto: Claudia Richter)

(cr) (ga) Im Rahmen der Sommerausstellung in der evangelischen Michaelskirche werden ab dem kommenden Wochenende bis zum 3. September 2023 unter dem Titel „Höhen und Tiefen“ Werke von Reinhard Frank ausgestellt.

Reinhard Frank ist ein Naturtalent. Er hat keine künstlerische Ausbildung erhalten. „Irgendwann holte ich billig erworbene Restholzzuschnitte aus dem Keller. Mir kam die Idee, entlang der eingepressten Spanplatten Farbe aufzutragen“. So erzählt der Künstler, der beruflich als Jurist tätig war. Voller Lust griff er in den bunten Farbkasten. Dünne, weiße und schwarze Striche ergänzten die Spektralfarben, so dass eine ganz eigene Handschrift entstanden ist.

„Mich haben die Bilder unmittelbar angesprochen und berührt. Es ist spannend, wie Reinhard Frank biblische Texte in ihnen verarbeitet“, berichtet Pfarrer Gero Albert. Er hatte eine Ausstellung Franks beim Bodenseekirchentag 2016 in Konstanz gesehen. Nun freut sich Albert, dass Franks Werke auch einmal in Eberbach gezeigt werden können.

In der Ausstellung „Höhen und Tiefen“ zeigt Frank im Wesentlichen Bilder mit religiösem Inhalt. Sie bieten ungewöhnliche Sichtweisen auf biblische Texte und Geschichten. Ob beim Turmbau zu Babel oder bei Jesu Geschichte vom reichen Kornbauern – immer sind anregende Aktualisierungen der Erzählungen entstanden.

Herzstück der Ausstellung sind die beiden Exponate „Kreuzigung“ und „Auferstehung“. Hier sind wie bei anderen Bildern kleine Spiegel ein entscheidendes Gestaltungselement. Beim Bild „Kreuzigung“ fällt auf, dass die Figur des Gekreuzigten in einer zusammengesackten Form dargestellt ist. Das Leid in der Welt spiegelt sich im gekreuzigten Christus. „Die „Auferstehung“ ist ein sehr expressives Bild geworden“, erklärt Frank. „Wie aus einer kleinen, runden Öffnung explodiert das neue Leben förmlich heraus.“

Sehr persönlich sind die von Reinhard Frank so genannten „schwarzen Bilder“. In ihnen verarbeitet der Künstler eine Krebserkrankung, mit der er sich vor über 10 Jahren konfrontiert sah. Die Bilder erzeugen eine gewisse Distanz und ein Unbehagen. Sie stellen die Frage nach der Endlichkeit des Lebens und nach dem Sinn in der Welt. Wer genau hinschaut, wird aber auch in diesen dunklen Exemplaren eine Verbindung zu Franks bunten Bildern entdecken. Da taucht etwa in einer Nebellandschaft eine Himmelspforte auf.

Die Vernissage zu der Ausstellung mit dem KĂĽnstler findet am Samstag, 29. Juli, um 11 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Der Gottesdienst zur Ausstellung findet am Sonntag, 3. September, um 10 Uhr in der evangelischen Michaelskirche statt.

27.07.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Bestattungshilfe Wuscher

Freiräume

Ausbildungsstelle

VHS