WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Geschenktipp

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
29.11.2023
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Feuerwehren sind fĂĽr die Aufrechterhaltung des Dorflebens unverzichtbar


GĂĽnter Rudolph (vorne), Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion im Hessischen Landtag, MdL, und RĂĽdiger Holschuh, MdL. (Foto: Konrad KiĂźling)

(bro) (je) GĂĽnter Rudolph, Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion im Hessischen Landtag, besuchte gestern gemeinsam mit RĂĽdiger Holschuh, MdL, den sĂĽdlichsten Teil seines Wahlkreises, und zwar Hirschhorn und Langenthal.

Zum Start konnten sich Günter Rudolph und Rüdiger Holschuh zusammen mit Mitgliedern der SPD Fraktion das alte Feuerwehrhaus in Langenthal ein Bild von der Lage der Feuerwehr in Langenthal machen. Der Neubau des Feuerwehrhauses in Langenthal ist aufgrund der Vorgaben zum Brandschutz dringend erforderlich. Um den gesetzlichen Vorgaben der Landesregierung Rechnung zu tragen, ist das für die Kommunen im ländlichen Raum ein Kraftakt. Ein Neubau auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben verursacht Kosten in Höhe von rund 4 bis 5 Millionen Euro. Der vom Land Hessen unter der schwarz-grünen Landesregierung gewährte Zuschuss beträgt dabei nur ca. 13 Prozent, also ein Bruchteil der Investitionssumme.

„Diese Summe ist für eine kleine Kommune wie Hirschhorn eine enorme finanzielle Herausforderung“, so Günter Rudolph. Rüdiger Holschuh ergänzt: „Die Kommunen benötigen dringend eine deutlich höhere Förderung des Landes Hessen, um die Pflichtaufgaben zum Brandschutz erfüllen zu können. In Langenthal geht es mehr als nur um den Brandschutz, es geht um das Dorfleben insgesamt.“ Beide sind sich einig, dass die Feuerwehren in den ländlichen Kommunen, so auch in Langenthal, für die Aufrechterhaltung des Dorflebens unverzichtbar seien.

Weiter ging die Tour zur Perle des Neckartals, das Schloss Hirschhorn. Das Schloss thront weithin sichtbar auf einem Berghang und ist ein wichtiges Ausflugsziel für Touristen und auch Einheimische. Der Grund des Besuchs ist die lange brachliegende touristische Vermarktung des restaurierten Schlosses über dem Neckar, das sich im Besitz des Landes Hessen befindet. „Das Land Hessen als Eigentümer sollte dafür Sorge tragen, dass die noch anstehenden Restaurierungsarbeiten einen schnellen Abschluss finden, und die Verpachtung der Gastronomie muss höchste Priorität haben“, so Holschuh. Günter Rudolph forderte, dass man den Hotelbetrieb und die Gastronomie unbedingt erhalten müsse, da dies immens wichtig für Hirschhorn sei.

19.09.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Catalent

Stellenangebote

Jubiläumsrabatt