WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
26.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Wilfried Kappel für fünf Jahre im Amt bestätigt

(hr) Der Regionalverband Eberbach im Seniorenverband öffentlicher Dienst Baden-Württemberg traf sich kürzlich zur Jahreshauptversammlung im “Schwanheimer Hof” in Schönbrunn-Schwanheim.

In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende Wilfried Kappel auf die zurückliegenden Jahre ein, die er mitgestalten durfte. Er berichtete von einer breiten Palette an Veranstaltungen, die man den Mitgliedern und der Öffentlichkeit habe anbieten können. Neben Vorträgen zu Themen wie Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung, Erben und Vererben wurden auch Einbruchsschutz und Onlinebanking und anderes behandelt. Auch „Politische Kaffeestunden“ waren im Angebot. Aktuell wird vom Vorsitzenden eine monatliche Sprechstunde in Eberbach, Friedrich-Ebert-Str. 6 angeboten. Die Stadt Eberbach stellt dafür einen Büroraum zur Verfügung.

Nach den allgemeinen Regularien wie Kassen- und Kassenprüfbericht beantragte Mitglied Jürgen Dinkeldein die Entlastung des Vorstands. Er bedankte sich namens der Mitglieder für die Arbeit des Vorsitzenden.

Nach der einstimmigen Entlastung wurden die Neuwahlen durchgeführt. Wilfried Kappel wurde für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt.
Mit dem Ausblick auf die weiteren Aktivitäten des Verbands wurde der offizielle Teil der Veranstaltung geschlossen und zum Vortrag des Landesvorsitzenden Joachim Lautensack übergeleitet. Dieser referierte über die aktuellen verbandspolitischen Themen. Insbesondere ging er auf die Probleme bei der Bearbeitung der Beihilfe ein. Viele Mitglieder beantragen ihre Beihilfe noch analog und scheuen die modernen Möglichkeiten mittels Onlinezugang oder App. Hier gelte es Hilfestellungen zu geben.
Ein weiteres wichtiges Thema waren die derzeit stattfindenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst. Man werde sich dafür einsetzen, dass auch die Versorgungsempfänger vollumfänglich an den Ergebnissen beteiligt werden.
Fragen und Diskussion schlossen sich am Ende des Vortrags an. Mit dem Dank des Vorsitzenden an den Referenten wurde eine interessante Veranstaltung beendet.

Der Seniorenverband öffentlicher Dienst setzt sich für die Belange der ehemals im öffentlichen Dienst Beschäftigten (Pensionäre, Rentner) und deren Hinterbliebenen ein. Er vertritt ihre Interessen und sorgt mit dafür, dass sie auch künftig an der allgemeinen Einkommensentwicklung teilhaben.

27.11.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Hils & Zöller

Catalent

Stadtwerke