WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.04.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Literarische Spurensuche im Jahr 1416


(Foto: privat)

(bro) (mk) Alles begann mit einem neugierigen Blick auf eine etwas kryptisch anmutende Inschrift an einem uralten Steinkreuz an der Itter: „inn dem MCCCCXVI jar an dem nechsten tage sant andree ist der erbare contz Kobel vergangen in wassernot.“ Was genau mag sich im November 1416 unweit der Itter hier zugetragen haben? Warum musste der ehrbare Contz Kobel am Tag nach Sankt Andreas aus dem Leben scheiden? Das Steinkreuz an der Itter hĂ€lt die Erinnerung an Contz Kobel wach, der im Jahr 1416 von den Fluten verschluckt wurde. Bei einer „Denkmal(darĂŒber-nach)Besprechung“ mit ihrem Deutschlehrer Martin Kohler beobachtete die Klasse 6a der Realschule Eberbach (im Schuljahr 2022/23) schnell, dass diese Inschrift einige Fragen unbeantwortet lĂ€sst - die Neugier war geweckt und ein literarisches Unterrichtsprojekt nahm seinen Anfang.

Entlang der Ufer flĂŒstern die Wellen Geschichten aus lĂ€ngst vergangenen Zeiten, die der hektische AlltagslĂ€rm oft ĂŒbertönt. Die SchĂŒler/innen hörten genau und aufmerksam hin, was die Itter zu flĂŒstern hat. Jede SchĂŒlerin, jeder SchĂŒler nahm eine eigene Perspektive auf die vermuteten UmstĂ€nde ein und reiste zurĂŒck in der Zeit. Ziel war es, jeweils eine eigene Version der Geschehnisse zu erdenken. Als Zwischenschritt gestalteten die SchĂŒler/innen einen Sagenbaukasten, der als „gedanklicher Drehort“ fĂŒr die Verschriftlichung einer eigenen Version diente.

Mithilfe von wertvollen Impulsen von Experten von Außen konnten die SchĂŒler/innen ihren individuellen Zugang immer mehr ausarbeiten. Die Sagensammler Miriam und Peter Seisler unterstĂŒtzen das Projekt von Anfang an und boten in einem Workshop der Klasse die Möglichkeit, den eingenommenen eigenen Blickwinkel zu schĂ€rfen und sich noch mehr mit Sagen in der Region vertraut zu machen. In einem Zeichen-Workshop regte die Illustratorin Jeanne Klöpfer die SchĂŒler/innen an, ihre Ideen auch bildhaft kreativ umzusetzen.

Mit Blick auf die große Schreib- und Entdecker-Freude der SchĂŒler/innen waren sich der projektverantwortliche Lehrer Martin Kohler, die Sagensammler Miriam und Peter Seisler und Schulleiter Markus Hanke schnell einig, dass dieses Schulprojekt als Buch veredelt und einen weiten Leserkreis finden sollte.

„Die Begeisterung fĂŒr das Schreiben hat dieses Buch zu einem kostbaren Schatz gemacht, der nicht nur neue Sagen rund um das steinerne Kreuz entstehen, sondern auch die KreativitĂ€t und den Stolz der Klasse 6a aufleben ließ“, so Markus Hanke.

Eine bunte Auswahl an verschiedenen Versionen ist jetzt in Buchform im Buchhandel unter dem Titel „IttergeflĂŒster: Das steinerne Kreuz“ (ISBN-13: 9783758317125) erhĂ€ltlich.

Die kompletten Gewinne aus dem Verkauf des Buchs kommen dem Förderverein der Realschule Eberbach und damit wieder direkt SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern zugute. Das Buch ist im Buchhandel bestellbar, aber auch direkt vor Ort in der Buchhandlung Greif, dem REWE-Markt Eberbach und dem Kaffee „Zur Bohne“ erhĂ€ltlich.

Über Zuschriften zum Buch wĂŒrden sich die jugendlichen Autor/innen via E-Mail (Link s. u.) freuen.

E-Mail-Kontakt: m.kohler@rseberbach.de

26.02.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Catalent

Neubauprojekt