WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.04.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Vielfältiger Konzertabend im Gemeindehaus


(Foto: privat)

(hr) (ms) Einen Einblick in die vielfältige Ensemble-Arbeit der Musikschule Eberbach e.V. vermittelte das Ensemble-Konzert am vergangenen Samstag, 16. März, im Evangelischen Gemeindehaus am Leopoldsplatz.

Eröffnet wurde das Konzert vom Basis-Ensemble unter der Leitung von Mario Fadani mit seiner Bearbeitung des jamaikanischen Volkslieds „Der kleine freche Esel“. Im Basis-Ensemble haben die Schülerinnen und Schüler vom Beginn ihrer musikalischen Ausbildung an die Möglichkeit, mit anderen zusammen zu musizieren. Die jungen Instrumentalisten meisterten ihre Aufgabe bestens.

Das Akkordeon-Ensemble von Elena Kropmaier überzeugte bei der „Junior Party Band Suite“. Rhythmisch sicher und mit musikalisch feiner Abstimmung wurde die dreiteilige Suite mit sichtlicher Freude am Spiel vorgetragen.

Violinissimo heißt das erfrischend junge Streicherensemble von Michael Wüst, das die verschiedenen Genres seiner Darbietung zu Gehör brachte. Hier wurde deutlich, dass auch ein Altersunterschied von zehn Jahren in einem gut aufeinander abgestimmten Ensemble mit Violinen und Bratschen funktioniert.

Beste Unterhaltung bot das „Moderne Musik Ensemble“ unter der Regie von Willy Burgos mit bekannten Titeln aus den Bereichen Pop und Rock, veritabel vom Dozenten Burgos eingerichtet für die Besetzung mit Gitarren, Piano, Akkordeon und Percussion.

Begeistert zeigte sich das erfreute Publikum im vollbesetzten Saal des Gemeindehauses vom Vortrag eines Trios aus zwei Trompeten und einem Saxophon, unterstützt von Saxophondozent Ralph Schweizer, der kurzfristig für den Ensembleleiter Alex Monsch eingesprungen war. Für ihren allerersten öffentlichen Auftritt mit einem Hardrock Blues und dem amerikanischen Volkslied „Old Mc Donald had a Farm“ gab es den verdienten Applaus.

Mit den Titelmelodien der Fernsehreihen “Muppet Show” und “Sesamstraße” brachte das Saxophonensemble das Publikum zum Mitwippen. Rhythmisch exakt und intonationssicher hatten die Musikerinnen und Musiker vom ersten Ton an das Publikum auf ihrer Seite und hielten die musikalische Spannung bis zum Schlussakkord.

Das klassische Trio mit zwei Klavieren und einem Kontrabass unter der Leitung von Orysia Schäfer überzeugte mit einem versierten Vortrag des Menuetts G-Moll aus der „Suite de pieces“ von G.F. Händel und dem Slawischen Tanz Nr. 8 von Antonin Dvorak.

Auch für Erwachsene ist der Unterricht an der Musikschule Eberbach ein willkommener Mehrwert. Dies zeigte sich beim Auftritt des Erwachsenen-Kammerensembles unter Leitung von Gabriele Ulatowski mit klassisch-unterhaltenden Werken bis hin zum zweiten Satz des Konzertes G-Dur für Bratsche und Streichorchester mit der Dozentin selbst als Solistin.

Musikschulleiter Tobias Soldner bedankte sich bei allen Mitwirkenden, beim zahlreich erschienenen Publikum und bei der Sparkasse Neckartal-Odenwald und der Volksbank Neckartal, die die Arbeit der Musikschule kontinuierlich finanziell unterstützen.

21.03.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

Neubauprojekt