WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Besichtigung

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
29.05.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Zwei weitere deutliche Siege in Folge

(hr) (svz) Ein wahres Schützenfest feierte der SV Zwingenberg gestern beim Heimspiel in der Fußball-Krreisklasse B1 Mosbach gegen die Zweite des FC Limbach.

Ein kurioser Start prägte das Spiel, nachdem bekannt wurde, dass der eigentliche Schiedsrichter versehentlich im falschen Zwingenberg angekommen war. Notgedrungen sprang Johannes Blask als Unparteiischer ein, unter den Augen von Staffelleiter Toni Pecher. Trotz dieser ungewöhnlichen Situation ließ sich der SV Zwingenberg nicht ablenken und deklassierte Limbach mit einem klaren 10:0-Sieg.
Bereits in der 1. MinutDe erzielte Ricardo Diemer das erste Tor für Zwingenberg. Von da an dominierte die Heimmannschaft das Spielgeschehen. Tore fielen im Minutentakt: Janis Uhrig traf in der 20. Minute, gefolgt von Jan Kristall in der 22. Minute. Oguzhan Akcicek erhöhte in der 33. Minute. Jan Kristall stellte in der 42. den 5:0-Halbzeitstand her.

Die zweite Halbzeit brachte keine Änderung im Spielverlauf. Ricardo Diemer zeigte seine Torgefährlichkeit, indem er nicht weniger als vier weitere Treffer erzielte, und zwar in den Minuten 47, 63, 64 und 81. Jan Kristall war ebenfalls wieder erfolgreich und erzielte in der 54. Minute ein weiteres Tor. Der Endstand von 10:0 verdeutlicht die absolute Überlegenheit des SV Zwingenberg in diesem Spiel.
Beide Mannschaften meisterten die wechselhaften Wetterbedingungen, die mal Regen, mal Sonnenschein mit sich brachten, fair und mit großem Einsatz.

Bereits am 14. April trafen die Mannschaften SpG Fahrenbach 2/Reichenbuch 2 und SV Zwingenberg bei bestem Fußballwetter aufeinander.

Oguzhan Akcicek knipste nach einem schönen Spielzug in der 2. Minute das 0:1. Nach Abpraller des Torwarts erzielte Jan Kristall das längst fällige 0:2, was auch den Halbzeitstand bestimmte.

In der 67. Spielminute wurde Niklas Grüber im 16er gelegt, was einen berechtigten Elfmeter zur Folge hatte. Diemer konnte den Strafstoß jedoch nicht im Kasten unterbringen und wurde vom Keeper rechts unten geschlagen. Der Tormann konnte aber den Ball nicht entscheidend klären und gab Diemer die zweite Chance zum Einschieben, die er letztlich nutzen konnte. Kurz nach dem Jubel musste Niklas Grüber nach einem Schlag auf die Brust verletzt ausgewechselt werden. Nach einer Untersuchung im Krankenhaus konnte glücklicherweise keine ernstere Verletzung festgestellt werden. Bruder Julian Grüber fehlte ebenfalls nach Leistenverletzung spürbar, doch die Mannschaft konnte glücklicherweise seine Abwesenheit ausgleichen.
Nach mustergültigem Angriff passte Akcicek in der 80. Minute uneigennützig auf Kristall, der den Ball souverän im Kasten unterbrachte.

In der aktuellen Saison hat der SV Zwingenberg bisher 20 Spiele bestritten und dabei eine Bilanz von 18 Siegen, einem Unentschieden und lediglich einer Niederlage aufzuweisen. Mit 83 erzielten Toren und nur 13 Gegentoren ist der SV Zwingenberg auf dem besten Weg, Meister zu werden.

21.04.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

Werben im EBERBACH-CHANNEL