WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
22.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Kleine Feierstunde am 8. Juni


(Fotos: privat)

(bro) (cs) W├Ąhrend einer Wochenendfahrt zur Burgruine Dauchstein bei Binau entschlossen sich einige Eberbacher Jungen 1948, eine Pfadfindergruppe zu gr├╝nden. Der Name war schnell gefunden. Die Reiher, die dort zuhauf zu finden sind, inspirierten sie dazu, die Gruppe ÔÇ×SilberreiherÔÇť zu nennen, obwohl es ja eigentlich Graureiher waren. Aus dieser kleinen Story ist eine 75-j├Ąhrige Vereinsgeschichte geworden, die der Pfadfinderstamm Silberreiher 1949 Eberbach e.┬áV. in diesem Jahr feiern kann.

Nach den ersten Gr├╝ndungsma├čnahmen wurden die Silberreiher ein Jahr sp├Ąter als Pfadfinderstamm anerkannt. Ihre erste gro├če organisatorische Aufgabe meisterten die Pfadfinder im Jahr 1953 mit der Ausrichtung eines Gro├člagers f├╝r die Landesmark Nordbaden. Anf├Ąnglich ging es zu Fu├č oder mit dem Fahrrad, dem z├╝nftigen Rucksack (genannt Affe) auf kleinere Touren. Die erste gro├če Sommerfahrt in die L├╝neburger Heide im Jahr 1960 brachte viele neue Mitglieder. Im selben Jahr durfte die fr├╝here Reifenschneiderei in der Odenwaldstra├če als erstes Stammesheim bezogen werden. In den siebziger Jahren bereisten die Pfadis schon weiter entfernte Ziele wie Irland, Marokko, T├╝rkei, Griechenland oder S├╝dtirol. Sp├Ąter ging es auch nach England und Luxemburg, wo Freundschaften mit dortigen Pfadfinderinnen und Pfadfindern entstanden sind.

1988 wurde der eingetragene Verein gegr├╝ndet, der lange Jahre von Gerd Te├čmer angef├╝hrt wurde. Seine Nachfolge ├╝bernahm 2007 Claudia Seubert, der 2. Vorsitzende Dieter Kre├č ist bereits seit 1988 im Amt. Das Miteinander zwischen Jung und Alt f├╝hrt h├Ąufig zu einer langj├Ąhrigen Mitgliedertreue. Die sogenannten Passiven unterst├╝tzen den Verein seit Jahrzehnten und treffen sich bis heute in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden. Die l├Ąngste Zeit und bereits seit 70 Jahren mit Herz und Seele dabei sind in diesem Jahr Dieter B├╝rger und Ferdinand Marx.

Die Suche nach einem Vereinsheim blieb viele Jahre ein nicht einfaches Unterfangen. Doch Anfang der Neunziger fand sich endlich ein angemessenes Domizil im ehemaligen Stadtbauamt. Seit dieser Zeit s├Ąubern die Pfadfinder als Dankesch├Ân die Wege des Ohrsbergs. Ihre Verbundenheit mit der Stadt Eberbach ist tief verwurzelt. Seit 65 Jahren tragen sie die Sommer- und Winterbutzen beim Sommertagsumzug, seit vielen Jahren nehmen sie als Fackeltr├Ąger beim Volkstrauertag teil. Wenn es in Eberbach besondere Aktionen f├╝r Kinder- und Jugendliche gibt, sind die Pfadfinder dabei. Aber auch bei Unternehmungen des Landes- oder Bundesverbands des BdP (Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.┬áV.), dem die Silberreiher angeh├Âren, sind sie aktiv. So besuchen sie regelm├Ą├čig die Landes- oder Bundeslager mit jeweils bis zu 5.000 Teilnehmenden. Die letzte Bundesfahrt 2023 f├╝hrte nach Schweden.

Wie f├╝r viele Vereine war die Corona-Zeit mit ihren Treffpunktbeschr├Ąnkungen und Auflagen auch f├╝r die Silberreiher eine gro├če Herausforderung. Diese Zeit forderte ihren Tribut. Mittlerweile befindet man sich mit den Stammesf├╝hrern Konrad Bode und seinem Stellvertreter Max Bode sowie Kassenwart Alessandro Silvestri stetig im Mitgliederaufbau. Man l├Ądt Kinder und Jugendliche ein, die Pfadfinderei mit ihren traditionellen, aber auch zeitgem├Ą├čen Werten, Aktivit├Ąten, Gruppenstunden, Lagern und Fahrten kennenzulernen. Wer bei ihnen nur an Lagerfeuer, Lieder zur Gitarre, Gel├Ąndespiele oder ├ťbernachtungen im Zelt denkt, hat sich geirrt. Denn es handelt sich um eine moderne, technisch aufgeschlossene und weltweit agierende Jugendorganisation, die vielseitiges Programm anbietet und Mitglieder unterst├╝tzt, sich zu engagieren, Kompetenzen zu entwickeln und Verantwortung zu ├╝bernehmen.

Zum 75-j├Ąhrigen Jubil├Ąum laden die Silberreiher Interessierte und Aktive sowie ehemalige Mitglieder am Samstag, 8. Juni, von 16 bis 18 Uhr zu einem kleinen Sektempfang und leichter Verpflegung in ihr Stammesheim in der G├╝terbahnhofstra├če ein. Auf der Wiese vor dem Vereinsheim werden die typischen schwarzen Zelte aufgebaut mit einer festlich geschm├╝ckten Jurte, die wie das Vereinsheim gerne besichtigt werden k├Ânnen. Es wird eine Feierstunde geben mit B├╝rgermeister Reichert und G├Ąsten aus dem Landesverband Baden-W├╝rttemberg. Auch Vertreter des langj├Ąhrigen Partnerstammes der ÔÇ×Letzeburger Skouten St. Sebastian Ettelbr├╝ckÔÇť aus Luxemburg haben sich angek├╝ndigt. Am Abend wird der ÔÇ×Singende ReiherÔÇť stattfinden, mit gem├╝tlichem Beisammensein an der Feuerstelle und gemeinsamen Liedersingen.

28.05.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


DRK Odenwald

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

midori.solar

Werben im EBERBACH-CHANNEL