WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.07.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Stra├čen bleiben nachts weiterhin dunkel


(Repro: Hubert Richter)

(hr) Die n├Ąchtliche Abschaltung der Stra├čenbeleuchtung in Eberbach zwischen 1 und 5 Uhr soll ganzj├Ąhrig beibehalten werden. Das beschloss der Gemeinderat in seiner ├Âffentlichen Sitzung am 27. Juni.

Laut Volker Hafen vom Stadtbauamt seien seit gut einem Jahr keine B├╝rgerbeschwerden ├╝ber die ausgeschaltete Beleuchtung eingegangen, und auch seitens der Polizei habe es keine Berichte ├╝ber eine dadurch eingeschr├Ąnkte Sicherheitslage gegeben.
Vor allem aufgrund der Umr├╝stung der Stra├čenlampen auf energiesparende LEDs ging der Jahresstromverbrauch daf├╝r von rund 880.000 kWh im Jahr 2016 auf knapp 280.000 kWh in 2022 zur├╝ck. Die n├Ąchtliche Abschaltung in 2023 erbrachte zus├Ątzlich eine Reduktion um etwa 65.000 kWh pro Jahr, was einer Kostenersparnis von rund 22.000 Euro entspricht.

Gleichzeitig beauftragte der Gemeinderat am 27. Juni die Stadtwerke mit der technischen Umr├╝stung auf eine ÔÇťintelligente Stra├čenbeleuchtungÔÇŁ als Pilotprojekt in vier Teilbereichen (Au, Neuer Markt/Beckstra├če, Rathaus/Friedrich-Ebert-Stra├če und Altstadt/Bahnhofstra├če, siehe Grafik). Dabei soll die so genannte ÔÇťLoRaWANÔÇŁ-Technik (wir berichteten) in die Stra├čenbeleuchtung integriert werden, um beispielsweise Teilbereiche gezielt schalten zu k├Ânnen, etwa bei Veranstaltungen wie dem Kuckucksmarkt oder bei Notfalleins├Ątzen. Matthias Hack von den Stadtwerken gab die Umr├╝stungskosten f├╝r das Pilotprojekt mit rund 16.000 Euro an und den j├Ąhrlichen Betriebsaufwand mit rund 1.000 Euro. Wollte man die intelligente Stra├čenbeleuchtung in der ganzen Stadt umsetzen, w├Ąren daf├╝r 40.000 Euro einmalig und j├Ąhrlich etwa 6.000 Euro f├Ąllig.

B├╝rgermeister Peter Reichert k├╝ndigte in diesem Zusammenhang an, die ÔÇťtouristischeÔÇŁ Beleuchtung an Eberbacher Geb├Ąuden gem├Ą├č der Gesetzeslage (Oktober bis M├Ąrz bis 22 Uhr) wieder in Betrieb zu nehmen. Vor dem Hintergrund der drohenden ÔÇťGasmangellageÔÇŁ war die Beleuchtung ├Âffentlicher Geb├Ąude im Herbst 2022 stark eingeschr├Ąnkt worden.

30.06.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Paulpaul (02.07.24):
Sinnvoll w├Ąre hier eine Abstimmung der Eberbacher B├╝rger. Man kann ja nicht jede Woche an den Stadtbaumeister schreiben.

Von Guter Rat (02.07.24):
Keine B├╝rgerbeschwerden ├╝ber die ausgeschaltete Beleuchtung ist ja klar warum, kommt eh nichts heraus, da es niemand im Rathaus Interessiert. Beispiel das zuparken der Gehwege. Warum wird den das Freibad geheizt wo doch von Sparen die Rede ist. Fr├╝her wurde kein Freibad geheizt und die B├Ąder waren gut Besucht.

Von ITler (30.06.24):
Warum nicht in einfache Technik investieren? Im Jahr 2022 soll die Neuprogrammierung der Software 27.000 Euro (!) gekostet haben, weil der Dienstleister mehr als 10 Arbeitstage ben├Âtigte. Das war, bevor die Zeiten wieder von 23 Uhr auf 0 Uhr und dann auf 1 Uhr erh├Âht wurden. Die Aktion hat also bisher mehr Geld gekostet als sie eingespart hat, wenn man das hier nicht mitrechnet. Nun bin ich ein Laie, wenn es um Stra├čenlaternen geht, aber ich bin technisch versiert. LoRaWan ist ein Netzwerk, das f├╝r batteriebetriebene Ger├Ąte optimiert ist, die sich in einer toten Zone befinden. Es hat zun├Ąchst nichts mit Intelligenz zu tun. Diese entsteht erst, wenn Sensoren ausgewertet und Algorithmen zur Steuerung von Lampen oder anderen Ger├Ąten eingesetzt werden. Zum Beispiel einen sich selbst anpassenden Bewegungsmelder. Das ist aber nicht so einfach, weil die Stra├čenverkehrsordnung u. a. besondere Anforderungen an die Beleuchtung stellt. Au├čerdem gibt es F├Ąlle, in denen vielleicht errechnet wird, dass ab 23.05 Uhr in Stra├če X niemand mehr die Stra├če benutzt, aber dann beschweren sich die Anwohner, weil sie sich unsicher f├╝hlen. Ein Flickenteppich, der kostspielig zu unterhalten ist, ist absehbar. Es ist auch fraglich, ob sich die Systemkosten durch aufwendige Optimierungen jemals amortisieren werden. Schlie├člich handelt es sich um ein komplexes System, an das man langfristig gebunden ist, das gewartet werden muss und das wahrscheinlich nie zu 100 % so funktionieren wird, wie man es sich w├╝nscht. Wer sagt denn, dass in 20 Jahren bestimmte Erweiterungen des Systems durch einen Dienstleister nicht wieder viele tausend Euro kosten werden? Verf├╝gt die Stadt ├╝ber technisch versierte Leute, die das System selbst programmieren k├Ânnen? Au├čerdem macht diese technische Umsetzung wenig Sinn. Man hat hier Strom und k├Ânnte bereits alles von Mesh-Netzwerken, Mobilfunk oder PLC verwenden. LoRaWan eignet sich eher, wenn man einen batteriebetriebenen Fahrradz├Ąhler in einem Funkloch auswerten und steuern will. Diese Innovation ist sicherlich gut gemeint. Aber in 95% der F├Ąlle sind einfache funkgesteuerte Zeitschaltuhren flexibler und unabh├Ąngiger. F├╝r die unten genannten Kosten kann man wahrscheinlich f├╝r jede Stra├če in der ganzen Stadt eine anschaffen und per App steuern. Das Geld w├Ąre besser in eine gro├če Solaranlage mit 300kWp investiert, die die Kosten komplett deckt.

Von B├╝rger Lars  (30.06.24):
L├Ącherlich... Einfach l├Ącherlich.

[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Catalent

Stellenangebot