WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.07.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Tausende Besucher bestaunten U17 am Neckarlauer


(Foto: Hubert Richter)

Mehr Bilder (Klicken zum Vergrößern):



 Video ansehen

(hr) Mit Spannung erwarteten Tausende gestern Nachmittag die Ankunft des U-Boots ÔÇťU 17ÔÇŁ in Eberbach. Der au├čergew├Âhnliche Transport wurde mit einem Party-Event am Neckarlauer geb├╝hrend gefeiert.

Das 2010 ausgemusterte Unterseeboot der deutschen Marine wird dieser Tage vom Technik-Museum Speyer zu dessen Schwestermuseum nach Sinsheim transportiert, teilweise auf dem Neckar, sp├Ąter dann auch zu Land.

Gestern stand die Etappe Heidelberg - Eberbach zu Wasser auf dem Plan und klappte reibungslos. Kurz nach 17 Uhr tauchte der Bootskonvoi mit dem Ponton, auf dem U 17 verladen ist, aus Richtung Hirschhorn in der Flussbiegung auf, angef├╝hrt von der Wasserschutzpolizei und begleitet vom Boot der Freiwilligen Feuerwehr Eberbach mit Wasserfont├Ąnen. Die Menschen dr├Ąngten sich am Neckarlauer und auf der Br├╝cke. Der Fahrzeugverkehr in der Stadt war zeitweise nahezu lahmgelegt. Vom Ufer ert├Ânte der eigens f├╝r das Event produzierte Song ÔÇťEin U-Boot in EberbachÔÇŁ, als die Transporteinheit am Festgel├Ąnde direkt oberhalb der Neckarbr├╝cke anlegte. Da das U-Boot aufgrund der begrenzten Durchfahrtsh├Âhen an Br├╝cken um 75 Grad auf die Seite geneigt war, wurde es zun├Ąchst in einem rund 6-min├╝tigen Vorgang aufgerichtet, so dass es anschlie├čend bestaunt werden konnte.

An Land gab es Bewirtungsst├Ąnde, an denen sich lange Schlangen bildeten, einen kleinen Sandstrand mit Liegen, auf der B├╝hne Oldies der Bands ÔÇťGet BackÔÇŁ und ÔÇťEberbach Ol┬┤Star BandÔÇŁ sowie Musik einer Jagdhornbl├Ąsergruppe. Auch der Eberbacher Fanfarenzug spielte zur Begr├╝├čung, bei der B├╝rgermeister Peter Reichert einige Worte sprach.

Bis gegen 23 Uhr dauerte das Fest am illuminierten U-Boot, das am heutigen Vormittag seine Reise nach Ha├čmersheim fortsetzte.

09.07.24

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Karin (19.07.24):
@Pferdekeks:
Ihr Post ist respektlos.


Von ein Keks und Pferd (18.07.24):
@Omafrau:
was haben denn die Leute mit ├╝ber 1 Stunde Anfahrt gemacht ? in die Hose ?


Von eine Frau und Oma (10.07.24):
Es war ein gro├čes Spektakel,nur verga├č man,da├č vielleicht
Kinder und auch Erwachsene einmal die Toilette aufsuchen m├╝ssen.Auf die Frage,wo denn eine w├Ąre,verwi├č man mich an die Dr.-Wei├č-Schule,welche nicht gerade sehr einladend war.
Ich verstehe nicht,da├č man nicht einfach einen Toilettenwagen hinstellen konnte,der w├Ąre bestimmt sauberer gewesen als die Toilette in der Schule.
Es werden so viele Vorschriften gemacht,da├č man da nicht auch an sowas denkt.Es waren Besucher da,die fast eine Stunde Fahrt hatten,die w├Ąren dankbar gewesen.


Von Wissender (10.07.24):
Ja es ist ein Kriegsger├Ąt. Ich selbst war bei der Bundeswehr und kann die Gefahren durchaus ein kleines St├╝ck weit einordnen. Trotzdem darf ein Panzer oder U-Boot faszinieren. Es ist auch ein St├╝ck Technik das viele einfach begeistert. Und die Stimmung war gut.

Von Einer von den Dreien vom Feuerwehrboot (10.07.24):
Ein MEGA-Event ÔÇô absoluter Wahnsinn
Das mal ein U-Boot solche Auswirkungen mit sich bringt, h├Ątte ich nie f├╝r m├Âglich gehalten.
F├╝r G├Ąnsehautmomente sorgten bei mir die vielen winkenden und jubelnden Zuschauer, welche ab der Itter-M├╝ndung, teilweise beidseitig und mehrreihig das Neckarufer s├Ąumten, incl. komplett belagerter Neckarbr├╝ckeÔÇŽ
Parkende Autos an der Bundesstra├če schon ab der Kreuzung B45, ein Verkehrschaos welches an das letzte Hochwasser erinnert und diese vielen Menschen, welche Neckarbr├╝cke, Lauer, Event-Location und Altstadt ├╝berstr├Âmten und das ├╝ber Stunden.
Ein ganz gro├čes DANKESCH├ľN an alle diejenigen, welche zum Gelingen f├╝r diese Veranstaltung beigetragen haben. Auch wenn es zu langen Warteschlangen kam ÔÇô aber w├Ąre h├Ątte den mit so was gerechnetÔÇŽ


Von Guter Rat (10.07.24):
Wow, das alles f├╝r ein gro├čes St├╝ck Stahl, was f├╝r ein Aufwand von Speyer nach Sinsheim ├╝ber die Kosten spricht keiner. Kinderg├Ąrten, Schulen u.s.w. h├Ątten das Geld besser gebraucht.

Von Jodelk├Ânig (09.07.24):
Kriegsger├Ąt ├╝bt seit jeher eine Faszination auf die Menschen aus.Dieses Ding ist nicht das friedliche Yellow Submarine aus dem Beatles-Song. Es ist eine Waffe. Man sollte sich das immer klar machen.
Meine Bewunderung gilt den Transport- Profis, die das Boot wie seinerzeit die Concorde, nach Sinsheim bringen.


[zurück zur Übersicht]

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Catalent

Stellenangebot