WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 28. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

GELITA Golf Cup - 15.000 Euro zugunsten der Tour der Hoffnung


Hatten viel Spass am Golfen für den guten Zweck: Gäste und Golfspieler beim Golfclub Heidelberg-Lobenfeld. (Foto:GELITA)

(jc) Abschlag, Annäherung, Einputten – und Spende: Am vergangenen Wochenende fand auf dem Golfplatz Heidelberg-Lobenfeld der GELITA Golf Cup 2004 zugunsten der Initiative "Tour der Hoffnung" statt. Mit den Erlösen aus der Wohltätigkeits-Veranstaltung sollen Kinderkrebskliniken in Deutschland personell und materiell unterstützt werden.
Los ging es am Samstag um 11 Uhr mit einem 18-Loch-Golfturnier. Bei optimalem Wetter und Platzverhältnissen hatten Gäste der DGF STOESS AG und Mitglieder des Golfclubs Heidelberg-Lobenfeld die Gelegenheit, ihr Handicap zu verbessern. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Ein festlicher Gala-Abend mit einer Spenden-Tombola zugunsten der "Tour der Hoffnung" rundete das Wohltätigkeits-Turnier ab.
Tatkräftig unterstützt wurden die Veranstalter der DGF STOESS AG von bekannten Sportlern wie dem Olympia-Dritten im Gewichtheben Oliver Caruso, Ironman Timo Bracht, der Extremsportlerin Astrid Benöhr sowie der ehemaligen Goldmedaillen-Gewinnerin im Fechten Dr. Sabine Bau, die gemeinsam die Lose der Tombola verkauften.
Als Überraschungsgast stellte sich auch der Weltmeister am Reck und Fallschirmspringer Eberhard Gienger in den Dienst der guten Sache. Er landete mit dem Tandem-Fallschirm – den Präsidenten des Golfclubs Dr. Joachim Hintz im Schlepptau – unter dem tosenden Applaus der Mitglieder auf dem Golfplatz.
Für den musikalischen Höhepunkt sorgte die Grand Prix Teilnehmerin des Jahres 2003, "LOU", mit ihrer Party Gang.
Dank des Engagements aller Beteiligten konnten mehr als 15.000 Euro für die "Tour der Hoffnung" gesammelt werden.
Die "Tour der Hoffnung" wurde 1983 als "Good-Will-Radtour" zugunsten krebskranker Kinder von Prof. Dr. Fritz Lampert in Gießen ins Leben gerufen und wird seit 1994 in Deutschland als "Tour der Hoffnung" fortgeführt. Die Spendengelder gehen direkt und ohne Abzug an Kinderkliniken im In- und Ausland. Akteure und Organisatoren sind ehrenamtlich tätig. Die Sachkosten werden von Firmen und Institutionen als Sponsoren getragen.

Infos im Internet:
www.tour-der-hoffnung.de
www.gelita.com

22.07.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL