WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 29. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

TSV Höchst - SV Gammelsbach 2 : 0 (1 : 0)

(jc) (rj) Etwas unter Wert geschlagen traten die Freiensteiner am letzten Wochenende die Heimreise aus Höchst an. Nach engagiertem Spiel musste man sich dennoch dem TSV mit 0 : 2 geschlagen geben.
Der SV Gammelsbach begann gut und setzte die Platzherren gleich unter Druck. Hier taten sich auch Chancen auf, doch den ersten Treffer setzten die Unterzentler, als Marco Specht zum 1 : 0 traf (15.). Dieses Tor stellte den Spielverlauf auf den Kopf und kam zudem unglücklich für die Blau-Gelben zustande, da Specht einen Abpraller mittels Sonntagsschuss in die Maschen drosch. In der Folgezeit änderte sich am Spielverlauf aber nichts und der SVG bestimmte weiterhin, wie eigentlich in der gesamten Partie, das Geschehen. Dem verdienten Ausgleich stand aber zweimal das TSV-Aluminium im Wege, das Volker Grab bzw. Marius Trautmann trafen. So ging es mit dem schmeichelhaften 1 : 0 für die Heimelf in die Kabinen.
Auch nach dem Wiederanpfiff vom Unparteiischen Cardone (Lengfeld) zeigte sich das gleiche Bild : die Heimischen verteidigten geschickt und der SVG rannte an. Die beste Gammelsbacher Chance im zweiten Abschnitt hatte Dennis Proske, doch knallte sein wuchtiger Kopfstoß nur an die Latte. So kam es schließlich wie es kommen musste. Einen der seltenen TSV-Konter schloss Abu Nidal zum entscheidenden 2 : 0 ab (77.). Damit war der Drops gelutscht und es tat sich kaum noch Nennenswertes. Es blieb damit beim schmeichelhaften Höchster Sieg. Den SVG-Kickern kann man trotz allem nichts vorwerfen, da das Team jederzeit kämpfte und nie aufsteckte. Es fehlte lediglich das viel zitierte Quäntchen Glück, das man vielleicht gegen die ISV zu stark strapazierte.
Reserven :
Aufgrund der momentanen Verletzungsmisere konnte die Zweite nur mit zwölf Mann antreten und verlor so ersatzgeschwächt mit 1 : 4 (1 : 2). Den Ehrentreffer erzielte Mathias Schäfer.
Vorschau :
Am kommenden Samstag, 4.September, kommt es zu Hause zum Derby gegen die hoch gehandelte SG Rothenberg. Anstoß ist um 16 Uhr, die Reserven spielen um 14.15 Uhr.


29.08.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Werben im EBERBACH-CHANNEL