WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 25. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Enttäuschendes Unentschieden in Wilhelmsfeld

(bro) (fw) Auf unterem Niveau muss man das Aufeinandertreffen der TSG Wilhelmsfeld und des SV Moosbrunn ansiedeln. In einer ermüdenden ersten Spielhälfte wollte bei beiden Mannschaften nicht viel gelingen. Einen Herre-Freistoß in der 13. Minute setzte Christian Schätzle knapp neben das Gehäuse der Gastgeber. Nach etwa einer halben Stunde musste Moosbrunns Marcus Walter zum ersten Mal richtig eingreifen, als er einen zwar nicht platzierten aber druckvollen Schuss aus kürzester Distanz parieren konnte. Die größte Führungschance der Gäste hatte Sebastian Herre vier Minuten später auf dem Fuß, als er nach übersichtlichem Zuspiel von Krickl, frei vor dem Tor, nur den gegnerischen Keeper anschoss. Mit einem gefährlichen Weitschuss der Wilhelmsfelder über die Querlatte endete der erste Abschnitt. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Moosbrunner komplett. Gleich nach Wiederanpfiff machte die TSG Druck und konnte so für jede Menge Gefahr vor dem SV-Tor sorgen. Freistoß aus halbrechts über die Mauer gedreht in Richtung des rechten oberen Torecks, Marcus Walter passte auf und parierte zum Eckball, der erneut für Unruhe vor dem Moosbrunner Tor sorgte. Zwei Minuten später kamen die Platzherren wieder über rechts in den Moosbrunner Strafraum und zum wiederholten Mal musste Marcus Walter klären. Weiter die Gastgeber über die starke rechte Außenbahn, Flanke nach innen, Moosbrunns Torwart wurde beim Versuch das hohe Zuspiel abzufangen in seinem Hoheitsgebiet geschubst, hinzu kam eine fehlende Abstimmung in der Defensive, halbhoher Schuss zur 1:0-Führung der Heimelf (51.). Danach versuchte sich Wilhelmsfeld auf der knappen Führung auszuruhen, was den SV Moosbrunn zwar zurück ins Geschehen brachte aber nicht zwingend zu Ausgleichsmöglichkeiten führte. Dazu aber verhalf eine Standart-Situation. Torsten Heckmann beförderte einen Freistoß an der linken Außenlinie hoch in den gegnerischen Strafraum, fast unbedrängt kam Christian Schätzle zum Kopfball, der zum Ausgleich einnicken konnte (65.). Im Anschluss tat sich erneut wenig. Erst zehn Minuten vor Spielende suchten beide Mannschaften verstärkt die Entscheidung, letztendlich blieb es aber bei der Punkteteilung. Beim SV Moosbrunn kann man mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, man hatte sich drei Punkte versprochen, tat dafür aber eindeutig zu wenig.

Die Reserve spielte 2:2.


20.09.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL

VHS