WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 01. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Trotz Leistungssteigerung wieder mit leeren Händen

(jc) Auch beim VfB Schönau gab es für die erste Mannschaft des SV Moosbrunn keine Punkte. Zwar konnte gegenüber dem Spechbach-Spiel der Vorwoche spielerisch, läuferisch und vor allem kämpferisch eine Leistungssteigerung verzeichnet werden, insgesamt zeigte man allerdings noch zu wenig. Im Mittelfeld ist dass Fehlen der beiden "Kreativen" Saican Aydogmus und Marcell Krickl deutlich zu spüren. Auch der Ausfall von Torsten Heckmann, der vermutlich in den nächsten beiden Begegnungen noch fehlen wird, merkt man der Moosbrunner Offensive schmerzlich an. Die Auswärtsbegegnung in Schönau war über weite Strecken von beiden Teams eine schwach geführte Partie. Vor allem Strafraumszenen waren Mangelware. Mit zwei gefährlichen Distanzschüssen versuchte die Heimelf nach zehn Minuten das erste Mal für Gefahr zu sorgen. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde setzte sich Moosbrunns Björn Muth an der Außenlinie gut in Szene, doch dessen Hereingabe konnte Grocholl nicht verwerten. Zehn Minuten im Anschluss setzte Herre, nach Eckstoß von Simon Jakob, die Kugel mit dem Kopf rechts neben das Schönauer Gehäuse. Direkt im Gegenzug ein schneller Konter der Gastgeber, der zwar stramm aber nicht gerade platziert abgeschlossen wurde, und daher für SV-Keeper Walter kein großes Problem darstellte. Eine halbe Stunde war gespielt als ein erneuter Eckball von Simon Jakob die nächste Möglichkeit einbrachte, Gagliardi jedoch erwischte den Ball nicht richtig und köpfte dem Tormann fast in die Arme.
Ein dummer Gegentreffer acht Minuten nach Wiederanpfiff brachte die Entscheidung. Halbhohes Zuspiel in den Torraum, beim Versuch des Wegschlagens prallte das Spielgerät an einem Moosbrunner Abwehrspieler und fällt so direkt einem Schützen der Schönauer vor die Füße, der auch direkt abzieht. Marcus Walter war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte die Schönauer Führung aber nicht verhindern (53.). Mit der Einwechslung von Christian Schätzle gewann das Moosbrunner Spiel etwas mehr an Farbe. Auch zeigten sich die Gäste nun ein bisschen aggressiver. Ein klasse eingeleiteter Spielzug von Schätzle brachte dem gleichen Spieler die bis dahin beste Torgelegenheit. Nachdem er den Ball zurückgespielt bekommen hatte, sah er, dass der gegnerische Tormann sehr weit aus seinem Kasten herausgekommen war und tat das einzig Richtige. Einen Lupfer, der sich jedoch leider wenige Zentimeter zu spät wieder senkte und somit letztendlich, wenn auch knapp, das Tor verfehlte (57.).
Für viele Zuschauer unverständlich war die Auswechslung von Torsten Hörr (62.), der bis dahin als bester Moosbrunner Spieler überzeugte. Laut Aussage von Trainer Grocholl war Hörr mit seiner Kraft am Ende, musste also seiner starken läuferischen Leistung der ersten Stunde Tribut zollen. Gegen Ende der Begegnung wurde das Spiel etwas hektischer, der SVM kämpfte um jeden Ball und bemühte sich im Spiel nach Vorne. Doch mit Kurzpass-Spiel schaffte man es nur selten die gegnerische Defensive zu überwinden und Versuche den Ball einfach weit nach Vorne in den Strafraum zu schlagen, blieben leider die Ausnahme. Mit dem Schlusspfiff scheiterte Matthias Veit nach klug ausgeführtem Freistoß von Henrich am VfB-Schlussmann und vergab so die letzte Moosbrunner Ausgleichmöglichkeit.
Letztendlich ein etwas glücklicher aber verdienter Erfolg der Gastgeber, die sich einfach cleverer und effektiver zeigten, als die Moosbrunner Gäste.
Reserve:
VfB Schönau – SV Moosbrunn 0:2

10.10.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL