WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 28. September 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Eberbacher Seniorenarbeit im Stadtseniorenring gebündelt


Rudi Kößler (l.) und Anita Mülker (r.) vom Kreisseniorenrat mit dem gewählten Vorstand des Stadtseniorenrings: (v.l.) Adriane Hepp, Günther Ihrig, Elsbeth Nollert, Helmut Ehret, Karin Wiegel, Doris Popp und Hiltrud Backfisch. (Foto:C.Richter)

(cr) Angedacht und geplant ist er schon lange, der Öffentlichkeit vorgestellt wurde er anlässlich des Kreisseniorentags in Eberbach (wir berichteten). Gestern war die konstituierende Sitzung: Gemeint ist der Stadtseniorenring (SSR).
Immerhin 14 Mitglieder zählt der junge Verein, der sich um die Belange der Seniorinnen und Senioren kümmern will. Zu der gestrigen Sitzung lud der Kreisseniorenrat in den Ratssaal ein, um nach einigen Diskussionen die Satzung für den gemeinnützigen Verein zu beschließen und einen Vorstand zu wählen. Geplant war eigentlich ein Stadtseniorenrat. Da aber, wie Bürgermeister Bernhard Martin gestern anmerkte, der Begriff "Rat" bei vielen Eberbachern für Unklarheiten sorge, schlug er den Vereinsnamen "Stadtseniorenring" vor. Dieser Vorschlag fand bei den anwesenden Damen und Herren Zustimmung, und so gibt es ab sofort für jede Art von Aktionen und Ideen von und mit Senioren diesen Verein, um gemeinsam die Interessen der Eberbacher Senioren zu vertreten.
Ohne Probleme fanden sich Personen, die die Vorstandsarbeit übernehmen werden. Mit jeweils zwölf Ja-Stimmen und einer Enthaltung wurden Helmut Ehret (1.Vorsitzender), Kuratoriumsmitglied der Bürgerstiftung, Doris Popp (2.Vorsitzende), Dr.Schmeißer-Stift, Hiltrud Backfisch (Schriftführerin), Deutsches Rotes Kreuz, Adriane Hepp (Kassenwartin), Seniorenwohnungen, sowie Karin Wiegel, Curata, Elsbeth Nollert, ev. Kirchengemeinde und Günther Ihrig, AWO, als Beisitzer gewählt. Ein Vertreter der Stadtverwaltung wird ebenfalls diesem Gremium angehören.
Die Vorsitzende des Kreisseniorenrates, Anita Mülker, und Rudi Kößler, der diese Sitzung auch geleitet hat, gratulierten den Gewählten zu ihrem Ehrenamt und wünschten dem Stadtseniorenring viel Erfolg.

28.10.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL

VHS