WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Heimsieg für die weibliche A-Jugend

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (cm) Zu ihrem ersten Heimspiel in der Hohenstaufenhalle hatte die weibliche A-Jugend der JSG Waldbrunn-Eberbach am Samstag die SG MTG/PSV Mannheim zu Gast. Die JSG war bisher noch ungeschlagen, sodass man sich auch für dieses Spiel vornahm, die weiße Weste zu behalten. Nachdem in der Vorwoche nur sieben Spielerinnen zur Verfügung standen, fehlte nun die etatmäßige Torfrau, sodass man eine Feldspielerin zwischen die Pfosten stellen musste, die ihre Aufgabe allerdings recht ordentlich meisterte. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen kam die A-Jugend diesmal gut ins Spiel und man führte schnell mit 4:0. Allerdings schlich sich dann der Schlendrian ein, und die Mannheimerinnen schafften immer wieder den Anschluss bis zur Pausenführung von 9:4. Ohne die vielen technischen Fehler und mit mehr Zug zum Tor hätte man durchaus höher führen können. Die zweite Hälfte hingegen war relativ ausgeglichen. Mannheim kam bis auf 11:8 heran, ehe sich die JSG wieder auf ihr Spiel konzentrierte und durch einen Zwischenspurt auf 18:11 davon zog. Auch durch die rote Karte für Dorothee Diemer, die sehr fragwürdig war, ließ sich die JSG nicht mehr das Heft aus der Hand nehmen und gewann am Ende wiederum souverän mit 22:14. Jasmin Karatas und Jacqueline Mader erzielten zusammen 18 der insgesamt 22 Tore. Nadine Weis überzeugte durch ihre vorbildliche Abwehrleistung. Es spielten: Jasmin Karatas 10(4 / 7m), Jacqueline Mader 8 (5 / 7m), Dorothee Diemer 2, Nadine Weis 1, Adrienne Strobach 1, Tabea Braun, Nicola Kaschper, Kerstin Gallenbach, Vanessa Schnörr (Tor).



02.11.04

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL