Mittwoch, 15. Juli 2020

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Sanierungsaufwand zu hoch


Fotos: Claussen

(jc) Im Rahmen einer spärlich besuchten öffentlichen Gemeindeversammlung wurde am vergangenen Donnerstag die Zukunft des Martin-Luther-Hauses in Neckarwimmersbach diskutiert. Hauptsächlich Kirchengemeinderäte waren der Einladung der evangelischen Kirchengemeinde gefolgt. Nach Erkenntnissen der Stadt ist der Bedarf an Kindergartenplätzen rückläufig. Der Bedarf könne vom katholischen Kindergarten in der Scheffelstraße gedeckt werden. Im Luther-Haus ist derzeit nur eine Gruppe untergebracht, was im Vergleich zu mehrgruppigen Kindergärten zu unverhältnismäßig hohen Betriebskosten führt. Die geschätzten 400.000 Mark für eine Sanierung übersteigen den zu erwartenden Nutzen, darüber ist man sich nun einig. Das Grundstück wird nun in zwei Jahren an die Pflege Schönau zurückgehen und zwei Drittel des Gebäudewertes der Kirchengemeinde erstattet.

01.04.01

© 2001 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de