Dienstag, 20. Oktober 2020

Nachrichten > Vermischtes

Nach großer PR-Aktion blieb die Sicherheit der Erstklässler auf der Strecke


Die Signalmützen des EBERBACH-CHANNEL mussten die beschenkten Kinder nicht zurückgeben. (Foto: Claudia Richter)

(cr) In einer bundesweiten Aktion spendete der ADAC zu Beginn des Schuljahres 2010/2011 den Schulanfängern angeblich insgesamt rund 750.000 Sicherheitswesten. Eigentlich eine sinnvolle Spende, denn mit diesen Westen wären die Kleinsten der Schulkinder gerade in der dunklen Jahreszeit auf dem Weg zur Schule weithin sichtbar- wenn sie nicht gleich wieder eingesammelt worden wären.

Um die Großzügigkeit des Automobilclubs publik zu machen, fanden zahlreiche medienwirksame Übergaben der Westen statt. Auch an den Eberbacher Grundschulen wurden die Sicherheitswesten den Schülern übergeben (wir berichteten). Strahlend nahmen die neuen Erstklässler ihre gelben Westen in Empfang. Umso größer aber war die Enttäuschung, als sie diese sofort nach dem Fototermin mit der örtlichen Presse wieder abgeben mussten. Die Westen seien mangelhaft und müssten komplett wieder zurückgegeben werden, hieß es. Weder die Elternvertreter noch die Schulleiter und Lehrkräfte und schon gar nicht die eigentlich Beschenkten fanden einen Fehler an der Ware. Wie auch immer: Der ADAC ließ alle Sicherheitswesten an den beiden Schulen abholen mit dem Versprechen, die richtigen Westen schnellstmöglich zu liefern.

Mittlerweile ist es fast wie ein Warten auf das Christkind, denn an der Steige-Grundschule kamen so wenig Sicherheitswesten zurück, dass sich das Verschenken als schwierig erweist. "Wir haben nicht genügend Jacken für alle Kinder bekommen. Welches Kind soll eine erhalten und was mache ich mit den anderen Schülern?", diese Frage stellte sich Konrektorin Ursula Teichtmann. Auch die Kinder an der Dr.-Weiß- Grund- und Förderschule warten noch zum größten Teil auf die Westen, die ihnen bei ihrer Einschulung vom ADAC schon mal geschenkt wurden. Auch hier wurde nur ein Bruchteil der schon einmal geschenkten Jacken angeliefert. Eigentlich waren die Lieferungen bis spätestens Ende November zugesagt, zumindest bis heute warten die Erstklässler noch auf die groß publizierte Spende vom ADAC.

Wenigstens wurden die Pennäler bei ihrer Einschulung mit signalfarbenen Mützen des EBERBACH-CHANNEL ausgestattet. Die durften sie auf jeden Fall behalten (unser Bild).

12.12.10

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de