Dienstag, 04. August 2020

Nachrichten > Kultur und Bildung

Ein spannender Tag in den Wäldern


(Foto: privat)

(bro) (hn) Zum Abschluss des Kita-Jahres erlebten die Kinder der Hirschhorner Waldgruppe mit ihren Erzieherinnen vor den Ferien einen spannenden Tag in den Wäldern zwischen Mülben und dem Reisenbacher Grund.

Unter der Leitung des sachkundigen Fritz Kaufmann pirschten sie auf den Spuren des Räuberhauptmanns Hölzerlips und seiner Bande, die Anfang des 19. Jahrhunderts dort und in der Umgebung ihr Unwesen trieben und vor 200 Jahren in Heidelberg verurteilt und teilweise sogar hingerichtet wurden.

Im Vorfeld lernten die Kinder die Räubersprache, die geheimen Symbole und das Erkennungszeichen dieser Gauner kennen. Um die hochspannende Begehung noch authentischer zu machen, gestaltete sich jedes Kind Tage zuvor einen Räuberhut und einen Wanderstock.

Auf der fast fünf Kilometer langen Wanderung gab dann Fritz Kaufmann viele Geschichten über die Bande und dessen Hauptmann preis, denen die jungen „KiTa-Räuber“ neugierig und fasziniert lauschten. Am Reisenbacher Grund angekommen, endete dieser aufregende und lehrreiche Waldtag.

31.08.12

© 2012 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de