Freitag, 10. April 2020

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Neujahrsempfang nach grausamem Verbrechen verschoben

(hr) Wie die Stadtverwaltung Eberbach soeben mitteilte, wird der für kommenden Sonntag geplante Neujahrsempfang mit Verpflichtung des neuen Bürgermeisters Peter Reichert auf einen späteren Termin verschoben.

Verwaltung und Gemeinderat reagieren damit auf das heute bekannt gewordene Gewaltverbrechen, bei dem der Eberbacher Stadtrat Dr. Harald Grote und seine Ehefrau zu Tode kamen (wir berichteten).
Statt des Neujahrsempfangs sollen am kommenden Sonntag, 6. Januar, um 17.30 Uhr im großen Saal der Stadthalle „Momente der Trauer“ für die Verbrechensopfer stattfinden.

Allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Eberbach soll dabei Gelegenheit gegeben werden, sich in ein Kondolenzbuch einzutragen.

04.01.13

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de