Sonntag, 12. Juli 2020

Nachrichten > Vermischtes

Platzverweise und Hausverbote für pöbelnde Marktbesucher

(lct) (pol) Während des am Wochenende seit Freitag, 29. August, stattfindenden Kuckucksmarktes kam es zu mehreren Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten, in einem Fall auch zu einem Widerstand.

In der Nacht von Freitag, 29. August, auf Samstag, 30. August, wurden die Beamten einer Fußstreife, die gegen 0:30 Uhr auf dem Festgelände unterwegs war, von einem 18-Jährigen mehrfach wegen ihres Berufsstandes beleidigt. Ihm wurde durch den Marktleiter ein Platzverweis und ein Hausverbot bis zum Mittwoch erteilt.

Einem betrunkenen 35-jährigen, der am Sonntagabend, 31. August, gegen 22:30 Uhr mehrfach auf dem Festgelände herumpöbelte, wurde durch eine Fußstreife ein Platzverweis erteilt. Daraufhin beleidigte er die Beamten mit Begriffen aus der Fäkalsprache und stieß einen der Polizisten gegen den Oberkörper. Er wurde daraufhin festgenommen und zum Revier gebracht. Gegen die Festnahme wehrte sich der Randalierer vehement. Im Revier wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille.

Beide Männer werden wegen Beleidigung angezeigt. Gegen den 35-Jährigen wird außerdem wegen Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt.

01.09.14

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de