02.03.2024

Nachrichten > Sport und Freizeit

FV Mosbach - TSV Strümpfelbrunn 3:3

(jc) (as) Einen ganz anderen TSV als eine Woche zuvor bei der 2:0-Niederlage beim Tabellenletzten Kembach/Höhefeld sah man am Samstag in Mosbach. Durch einige Umstellungen in der Mannschaft konnte man diesmal einen Punkt mitnehmen. Die Mosbacher begannen am Anfang besser und nahmen das Spiel in die Hand. Der TSV war durch Konter allerdings immer gefährlich. In der 20. Minute dann die Führung des FV Mosbach, als ein Mittelfeldspieler nicht angegriffen wurde und dieser aus 18 Metern einschießen konnte. Nur eine Minute später konnte der TSV ausgleichen. Holger Gramlich setzte einen Freistoß an den Pfosten und im Nachschuss brachte Brauch den Ball im Gehäuse unter. Nur Minuten später hatte Lenz die Führung für die Gäste auf dem Fuß, aber er konnte eine Kopfballvorlage von Neuzugang Hauber nicht verwerten. Der MFV machte es in der 40. Minute besser. Wiederum wurden die Platzherren im Mittelfeld nicht energisch genug angegriffen und nach einem Doppelpass hatte der Mosbacher Spieler keine Mühe den Ball an TSV-Torwart Marco Artesero vorbei zum 2:1 im Tor unterzubringen. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.
Nun war der TSV überlegen und schon in der 47. Minute erzielte der eingewechselte Spielmacher Ramirez nach schöner Vorlage von Krahl mit einem beherzten Schuß aus zehn Metern den Ausgleich. Bis zur 65. Minute hatte nun der TSV seine beste Zeit. Die beiden Außen, Krahl und Gepperth, kamen ein ums andere mal zum Flanken, aber letztendlich kam nichts zählbares dabei heraus. Anders bei den Hausherren. In der 68. Minute erzielten sie nach einem schönen Konter ein Tor, das aber wegen Handspiels nicht anerkannt wurde. Der TSV wurde nun mehr und mehr in die Defensive gedrängt und in der 73. Minute kam es dann zur 3. Führung für den FV Mosbach. Ein Freistoss wurde aus 20 Metern über die Mauer unhaltbar ins Toreck gezirkelt. Die Strümpfelbrunner steckten nicht auf und nach einem Freistoß von Ramirez konnte Mittelstürmer Lenz aus kurzer Distanz in der 77. Minute zum letztendlich verdienten und gerechten 3:3-Endstand einschieben.

25.02.02

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de