02.03.2024

Nachrichten > Sport und Freizeit

Schanzenspringen im Rahmen des ÖVA-Cups

(tb) Nicht nur für den Wintersport geeignet ist die Skisprungschanze der Skizunft Katzenbuckel in Waldbrunn. Auch als Mattenschanze dient sie in der schneefreien Zeit als Trainings- und Wettkampfstätte. Und so treffen sich am Sonntag, 16. Juni, wieder junge Nachwuchssportler im Alter von sechs bis vierzehn Jahren zum traditionellen Sommerskispringen im Rahmen der ÖVA-Cup-Serie auf der Mattenschanze mit einem Kalkulationspunkt von 25 Metern am Katzenbuckel in Waldbrunn-Waldkatzenbach. Die besten Schüler und Jugendlichen aus Baden-Württemberg und dem befreundeten Landesverband Thüringen werden sich an diesem Sonntag sicherlich wieder einen interessanten Wettkampf liefern und auf Weiten- und Punktejagd gehen. In den letzten Jahren starten bei den jungen Springern auch immer mehr Mädchen, so dass es auch für sie eine separate Wertung gibt. Nach einer erfolgreichen Wintersaison, in der die besten Schüler wieder Weiten von 25 und 30m erzielten, bietet dieses Mattenspringen auch insbesondere für die jungen Springer der Skizunft eine gute Gelegenheit, sich wieder auf die diesjährige Saison einzustellen.
Der bzw. die Erstplatzierten beim Spezialspringen jeder Klasse erhalten einen Pokal. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten eine Medaille. Zudem gibt es viele Ehren- und Sachpreise zu gewinnen. Bei der unmittelbar nach dem Wettkampf stattfindenden Siegerehrung erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde.
Bereits am Samstag, 15. Juni , findet ab 15 Uhr ein freies Training statt. Vorher wird ab 13:30 Uhr für interessierte Kinder und Jugendliche ein Schnupperkurs angeboten. Sowohl mit eigenen Alpin-Ski, als auch mit zur Verfügung gestellten Sprungski nebst Ausrüstung (Schuhe, Helm etc.) können ganz Mutige den Schanzenauslauf hinunterfahren. Außerdem können sie alles rund um das Skispringen erfahren. Bereits um 9:30 Uhr beginnt man am darauffolgenden Sonntag mit einem Training. Den Probedurchgang startet man dann um 12.30 Uhr, bevor um 13.30 der 1. Wertungssprung erfolgen soll. Zuvor findet um 11:45 Uhr die Sitzung der Mannschaftsführer statt. Die Skizunft Katzenbuckel – Eberbach lädt zu dieser Veranstaltung alle Freunde die Skisports, die Bevölkerung und Gäste recht herzlich ein.
Auch in diesem Jahr werden wieder von den besten jugendlichen Springerinnen und Springern Weiten um die 30 m erwartet. Natürlich will die Skizunft Katzenbuckel – Eberbach ihren Heimvorteil ausnutzen und so werden die Trainer Timo Bracht und Maik Gohlke eine starke Mannschaft an den Start schicken. Vielleicht sorgt der eine oder andere Skizunft-Adler dafür, dass die Pokale im Hohen Odenwald bleiben. Im letzten Jahr waren es immerhin vier Pokale, die an der Schanze in Waldbrunn blieben.

06.06.02

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de