Samstag, 06. Juni 2020

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Stadtwerke zuversichtlich - Entscheidung liegt beim Gesundheitsamt

(hr) Die Hoffnung, dass die Chlorung des Eberbacher Trinkwassers in der kommenden Woche beendet werden könnte, äußerte gestern Abend der Leiter der Eberbacher Stadtwerke, Günter Haag.

Seit einem knappen halben Jahr wird dem Eberbacher Trinkwasser nahezu ununterbrochen Chlor zugesetzt, nachdem eine bakterielle Verunreinigung unbekannter Herkunft festgestellt worden war. CDU-Stadtrat Wolfgang Kleeberger hakte in der gestrigen Sitzung des Gemeinderats nach und fragte nach der Strategie der Stadtwerke, die Verunreinigung in den Griff zu bekommen.

Werksleiter Günter Haag antwortete, man arbeite hart am Projekt “Wasser 2025” und habe verschiedene Maßnahmen ergriffen, unter anderem die Desinfektion der Hochbehälter, die Spülung sämtlicher Hydranten, der Austausch alter Rohre und Ventile. Es bestehe nun die Hoffnung, “dass wir nächste Woche die Chlorung beenden können”, sagte Haag. Letztendlich entscheidet darüber aber das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises.

31.01.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de