Sonntag, 29. November 2020

Nachrichten > Sport und Freizeit

ESC II setzt Ausrufezeichen

(bro) (chk) Ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzte die zweite Fußballmannschaft des Eberbacher SC im ersten Rückrundenspiel. Mit 5:1 schlug gestern die Grimm-Elf den Tabellen-Neunten aus Handschuhsheim.

In der ersten Hälfte hatte Eberbach ein klares spielerisches Übergewicht und ging folgerichtig in der 21. Minute in Führung. Patrick Lähn traf per Kopf nach Eckball-Flanke von Spielertrainer Patrick Grimm. Handschuhsheim blieb in der Offensive hingegen weitgehend blass. Nur knapp verpasste Lukas Emmerich in der 31. Minute das 2:0 für den ESC. Fünf Minuten vor der Halbzeit bediente Kapitän Jonas Münch den startenden Lähn mustergültig, der mühelos seinen zweiten Treffer markierte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte präsentierte sich der Gast stärker, doch hatte der ESC das Glück des Tüchtigen gleich zweimal auf seiner Seite: In der 59. Minute schoss Handschuhsheims stärkster Feldspieler Linus Sandmann einen Handelfmeter über das Tor. Sechs Minuten später blieb ein weiteres klares Handspiel im Sechszehner ungeahndet. Danach übernahmen die Hausherren aber wieder das Kommando. Erneut war ein Eckball von Grimm Ausgangspunkt. Diesmal war Kevin Juschka per Kopf erfolgreich (71.). Keine drei Minuten später war Juschka per Abstauber zur Stelle, nachdem sich Jan Peter Knecht auf der linken Seite stark durchgesetzt hatte. Mit einem sehenswerten Fernschuss in den Winkel traf schließlich noch Lukas Heinzmann zum 5:0. Fünf Minuten vor Abpfiff kam der Gast durch Dominik Staudner zum Ehrentreffer.

ESC II: Jonas Emmerich, Karsten Knecht, Marc Nötel (84. Viktor Lenker), Felipe Vollweiler, Marius Bier, Lukas Emmerich, Jonas Münch, Lukas Heinzmann, Patrick Grimm (72. Sebastian Blum), Jan-Peter Knecht (80. David Münch), Patrick Lähn (55. Kevin Juschka).

09.03.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de