Freitag, 05. Juni 2020

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Grippeähnliche Pandemie legt das öffentliche Leben zunehmend lahm

(hr) Während die Zahl der durch das Corona-Virus infizierten Menschen in Deutschland steil ansteigt, wird das öffentliche Leben auch in Eberbach zur Verlangsamung der Virusverbreitung immer weiter eingeschränkt.

Die Stadt Eberbach hat heute alle noch ausstehenden Konzerte der Reihe “JazzMe 2020” abgesagt. Auch die Badische Landesbühne streicht alle ihre Aufführungen, vorerst bis 19. April. Das für 3. April geplante Konzert “ABBA GOLD” in der Stadthalle wurde auf Freitag, 30. Oktober 2020 verschoben. Bereits für 3. April gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Der Bürger- und Heimatverein hat den für 26. April vorgesehenen traditionellen Sommertagszug in Eberbach ebenfalls abgesagt. Viele weitere Vereine und Gruppen streichen Treffen und Veranstaltungen oder stellen ihre Tätigkeiten vorerst ganz ein.

Die baden-württembergische Landesregierung hat heute eine ab sofort gültige Rechtsverordnung erlassen, nach der Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen verboten sind. Außerdem gelten Betriebsverbote unter anderem für Kultur- und Bildungseinrichtungen, Kinos, Schwimmbäder, Saunen, Fitnessstudios und sonstige Sportstätten in geschlossenen Räumen, Jugendhäuser und Bibliotheken. Auch der Betrieb von Gaststätten wird untersagt, es sei denn es werden Mindestabstände (1,5 Meter) zwischen Tischen und Stehplätzen eingehalten und die Nachverfolgbarkeit von Kontaktpersonen bei Infektionen für mindestens einen Monat sichergestellt.

16.03.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de