Donnerstag, 01. Oktober 2020

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Helle Ziegel passen nicht zum Bebauungsplan - Umdecken oder Überpinseln


(Foto: Hubert Richter)

(cr) In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am vergangenen Donnerstag, 7. Mai, ging es unter anderem um eine von der Bebauungsplanfestsetzung abweichenden Dachfarbe im Baugebiet “Wolfsacker”.

Mit coronakonformem Verhalten fand die Sitzung in der Stadthalle statt, wo Ratsmitglieder und Verwaltung den nötigen Abstand halten konnten. Interessiertes Publikum fand auf der Empore Platz.

In einem Tagesordnungspunkt musste über die Gestaltung der Ziegel, mit denen bereits ein Dach im Baugebiet Wolfsacker/Schafacker gedeckt worden ist, entschieden werden. Dem Bauvorhaben stand im Oktober 2019 nach der damals beantragten Form nichts entgegen, da es den Vorgaben entsprach. Jetzt stellte die Verwaltung bei der Farbgebung des Dacheindeckungsmaterials Abweichungen fest, die nach Prüfung des Baurechtsamts des Rhein-Neckar-Kreises bestätigt wurden. Der Bauherr hat eine Befreiung beantragt, um die Dacheindeckung nicht ändern zu müssen. Vorgeschrieben seien Dächer in den Farben ziegelrot, rotbraun bis dunkelbraun und anthrazit, so der kommissarische Bauamtsleiter Karl Emig.

Hinsichtlich der dominanten Lage des Baugebiets solle es Ziel sein, die “Bandbreite an Dachfarben” einzuhalten, meinte die Verwaltung. Tatsächlich wird schon jetzt das Haus bei Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern als “Toscana-Haus” bezeichnet, das weithin sichtbar ist. Alle Fraktionen des Gemeinderats waren sich einig, dem Antrag der Verwaltung zu folgen und das gemeindliche Einvernehmen nicht zu erteilen. Als Gründe wurde unter anderem genannt, dass auf dem von der Stadt käuflich erworbenen Gelände nach Vorgaben gebaut werden muss und diese Vorgaben bekannt gewesen seien, man keinen Präzedenzfall schaffen wolle und die Dachfarbe nicht in Eberbachs Dachlandschaft passe. Auf die Frage, was nun passieren werde, meinte Emig, dass konsequenterweise die Dachfarbe geändert werden müsse - entweder neu eindecken oder die Farbe durch einen Anstrich ändern. Das Gremium will über die Ergebnisse informiert werden, was Bürgermeister Peter Reichert zusicherte.


13.05.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de