Mittwoch, 05. August 2020

Nachrichten > Kultur und Bildung

44. mittelalterliches Event wird auf nächstes Jahr verschoben

(hr) Die Carnevalgesellschaft "Hirschhorner Ritter" hat das für 5. und 6. September geplante Ritterfest abgesagt.

Da aufgrund der Corona-Pandemie größere Veranstaltungen per Bundes- und Landesverordnungen auf jeden Fall bis 31. August verboten wurden, sehen die Verantwortlichen in diesem Jahr keine Planungs- und Investitionssicherheit für traditionelle Mittelalter-Fest, das regelmäßig Tausende Besucher aus dem Umland anlockte. Schon allein die Aufbauarbeiten wären im August nach den aktuell gültigen Corona-Regeln nicht möglich.
Aufgrund einer möglichen Ausweitung des Verbots auf einen späteren Endzeitpunkt besteht für die "Ritter" auch keine Gewähr für die generelle Durchführung der Veranstaltung. Drohende kurzfristige, regionale Beschränkungen auf Landes- oder Kreisebene, ohne zeitliche Begrenzung und unabhängig von der lokalen Anzahl der Neuinfizierungen, stellen ein nicht kalkulierbares Risiko für eine behördliche Absage, auch kurz vor Veranstaltungsbeginn, dar.

Es ist geplant, das 44. Ritterfest am 4. und 5. September 2021 durchzuführen.

11.06.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de