Freitag, 25. September 2020

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Ein kleine, aber feine Feier


(Fotos: Barbara Gusz)

(bg) Die mehrtägige Feier zum 650. Geburtstag von Allemühl (27. bis 28. Juni) fiel aufgrund der Auflagen zur Coronakrise aus. Schweren Herzens mussten die Veranstalter das geplante Festbankett und die Feierlichkeiten mit dem Festgottesdienst, Darbietungen der Musikkapelle, Ausstellungen historischer Fotos sowie verschiedenen anderen Angeboten absagen. Nichtsdestotrotz haben die Allemühler und das Festbuch-Team es sich nicht nehmen lassen, einen kleinen Festakt zur Festbuchübergabe durchzuführen.

Wie Bürgermeister Jan Frey in seiner Ansprache anlässlich der Festbuchübergabe am vergangenen Samstag, 12. September, auf dem dortigen Dorfplatz sagte: „Wir Allemühler, unbeugsam und gefestigt in der Hygiene, lassen uns nicht alles vermiesen. Innerhalb unserer Dorfgemeinschaft stehen wir fest zusammen, auch heute - selbst mit Abstand.“

Das vierköpfige Festbuch-Team (Roger Fink, Andrea Bernecker, Klemens Bernecker und Ulrich Seisler) hat ein sehens- und lesenswertes Festbuch erstellt. Das Team investierte dabei viel Zeit in die Recherche und Gestaltung. Das Buch stellte Archivar Dr. Marius Golgath vor. Mit seinem ausführlichen Vortrag brachte er die Geschichte und die Besonderheiten Allemühls den Gästen nahe.

Auch das Musikalische kam nicht zu kurz. Felix und Florian Roh umrahmten mit ihren Klängen die Feierlichkeiten.

Zu einem Geburtstagsfest gehören natürlich auch Geschenke. Durch die Unterstützung der Sparkasse Neckartal-Odenwald und mit dem Erlös des Festbuchverkaufes konnten zwei Waldsofas erworben werden. Von der Volksbank Neckartal gab es eine Spende für die Sanierung der Kneipp-Anlage. Die Firma Martin Heiß spendete einen imposanten Mühlstein, der vor dem Zugang zum Dorfplatz aufgestellt wurde.

Bürgermeister Frey bedankte sich bei den verantwortlichen Organisatoren für die Unterstützung zum Erhalt der Dorfgemeinschaft.

Das Wort zum Abschied übernahmen Andrea und Klemens Bernecker aus dem Festbuchteam. Auch sie bedankten sich bei allen Helfenden.

Für die Veranstaltung wurde im Vorfeld ein Hygienekonzept erstellt.
Gegenüber des Dorfplatzes gab es Getränke und einen Essensstand. Verzehren konnte man die Speisen im Hof.

Im Anschluss der Veranstaltung hatten die Gäste die Gelegenheit, das Festbuch käuflich zu erwerben. Der gesamte Verkaufserlös kommt den Allemühlern zugute.

15.09.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de