02.12.2022

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Bürgermeister möchte eine Impfmöglichkeit auch in Eberbach anbieten

(hr) Wie Bürgermeister Peter Reichert in der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag, 26. November, mitteilte, prüfe der Rhein-Neckar-Kreis derzeit mögliche Standorte für Corona-Impfzentren.

Da in Kürze mit der Verfügbarkeit erster Impfstoffe gegen die durch das neuartige Corona-Virus ausgelöste Atemwegserkrankung Covid-19 gerechnet wird, bereitet sich der Rhein-Neckar-Kreis derzeit auf die Einrichtung größerer Impfzentren vor. Laut Peter Reichert habe es hierzu eine Abfrage bei den Kommunen nach möglichen Liegenschaften für solche Impfzentren gegeben.
Den Flächen- und Raumbedarf für ein großes Impfzentrum könne man in Eberbach zwar nicht bieten, so Reichert. Er wolle aber den Bürgerinnen und Bürgern von Eberbach und den Ortsteilen auch nicht zumuten, zum Impfen in eine der größeren Kreisstädte wie Sinsheim oder Weinheim reisen zu müssen. Daher habe er dem Kreis vorgeschlagen, in der Eberbacher Stadthalle ein kleineres Impfzentrum einzurichten. Diese stehe zur Verfügung, da in der Corona-Pandemie ohnehin keine Veranstaltungen durchgeführt werden könnten. Lediglich für die Sitzungen der städtischen Gremien müsse man dann während der sicherlich mehrere Wochen dauernden Impf-Phase eine Alternative suchen.

29.11.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de