Dienstag, 20. April 2021

Nachrichten > Computer und Internet

VorvertrÀge sollten bis 12. April abgeschlossen werden


Robert Link (l.) mit Vertreterinnen und Vertretern des Ortschaftsrats Lindach, 2.v.r. Ortsvorsteher Achim Helm. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Seit Jahren hoffen die Bewohner des Eberbacher Ortsteils Lindach auf schnelles Internet. Jetzt scheint es eine Lösung fĂŒr das Problem zu geben - mal wieder.

Seit dem Jahr 2006 suchen Stadtverwaltung, Eberbacher Kommunalpolitikerinnen und -politiker sowie Lindachs BĂŒrgerinnen und BĂŒrger nach Möglichkeiten, die schlechte Internetanbindung zu verbessern. Im Dezember 2020 endlich ein Lichtblick: Die Firma Overturn Technologies versprach, spĂ€testens im April dieses Jahres das Internet-Problem in Lindach gelöst zu haben. Außerdem wollte man das Netz in Unterdielbach ebenfalls mit ausbauen. Als Voraussetzung wollte man genĂŒgend VorvertrĂ€ge haben. Die seien laut dem Lindacher Ortschaftsrat zwar abgeschlossen worden, allerdings teilte das Unternehmen Ende MĂ€rz den Vertragsunterzeichnenden mit, dass es “die Vielzahl an UnwĂ€gbarkeiten unmöglich” mache, den Breitbandausbau in Unterdielbach und Lindach durchzufĂŒhren. Die bereits unterschriebenen VorvertrĂ€ge wurden seitens Overturn Technologies gekĂŒndigt.

Anstatt sich jetzt also ĂŒber schnelles Internet zu freuen oder zumindest den ersten Spatenstich zu feiern, erwartet die Bevölkerung Beratung an der HaustĂŒr von einem Mitarbeiter der Firma BBV Vertriebs Gmbh. Diese Firma biete laut Lindachs Ortsvorsteher Achim Helm und dem stellvertretenden Ortsvorsteher Dominik Nintscheff jetzt die Lösung fĂŒr das Problem an. Robert Link, Regionalleiter Vertrieb von BBV stellte in der letzten Woche den möglichen Glasfaserausbau in der Gemeinde vor. “Toni”, so der Markenname, sei der Anschluss der Zukunft - verspricht der Werbeflyer. Allerdings mĂŒssen die Entscheidungen der am schnellen Internet Interessierten sehr flott gehen, denn bis zum 12. April 2021 sollten in Lindach etwa 20 Prozent der rund 75 Haushalte den Vorvertrag mit dem privatwirtschaftlichen Unternehmen abgeschlossen haben. Die BBV Vertriebs GmbH ist im Neckar-Odenwald-Kreis mit dem Ausbau des Glasfasernetzes beauftragt und kann so Lindach und Unterdielbach mit ausbauen. Link konnte zwar keine genauen ZeitplĂ€ne nennen, im “worst case” werde man aber in 4 bis 5 Jahren Glasfaser in Lindach und Unterdielbach verlegen können.

Ende April soll mit Eberbachs BĂŒrgermeister Peter Reichert, den Ortsvorstehern von Lindach und Mitarbeiter der BBV Vertriebs GmbH ein GesprĂ€ch stattfinden, bei dem es unter anderem Informationen zum Stand der Vorvermarktung geben soll.

Infos im Internet:
wir-sind-toni.de


06.04.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de