13.08.2022

Nachrichten > Kultur und Bildung

Hupkonzerte und Scheibenwischer im Rhythmus der Musik


(Fotos: Heike Feuerstein)

(feu) Auf dem Programm der letzten Veranstaltung des Eberbacher Autokinos 2021 standen gestern um 19 Uhr zwei Folgen der Krimiserie „Soko Stuttgart“ - verbunden mit einem Live-Auftritt des „Schrotti“-Darstellers Michael Gaedt.

Ob die angemeldeten 130 Gäste, verteilt auf 50 Autos, tatsächlich nur wegen der Krimis kamen, darf bezweifelt werden. Durch sein Engagement bei den Zwingenberger Schlossfestspielen hat Michael Gaedt in Eberbach eine große Fangemeinde, die ihn eben nicht nur aus der Soko kennt. Nachdem er schon alle Gäste beim Einlass persönlich begrüßt hatte, tat er das nochmals vor dem ganzen Publikum. Seit Beginn der Serie vor zwölf Jahren, so berichtete er, spiele er den Karl "Schrotti“ Schrothmann.

Michael Gaedt ist eigentlich Entertainer und Musiker und an diesem Abend - wie er bedauerte - etwas ausgebremst in Sachen Stage Diving und Einbeziehen des Publikums. Trotzdem sprang der Funke bei seinen Songs, die er vor jeder Folge spielte, über, und die gute Laune war auch durch geschlossene Autotüren zu spüren. Hupkonzerte oder auch Scheibenwischer im Rhythmus der Musik, dazu Mitsingen des Publikums durch die geöffneten Autofenster- „Ihr seid für jeden Schoiß zu haben“ und „Des glaubt mir koiner“ - auch Michael Gaedt war begeistert.

Zwei Folgen Soko gab es natürlich auch: "Herz Dame“, in der Schrotti unter Mordverdacht steht und "Gift“, in der er ein Opfer desselben wird und schwer erkrankt.

Mit dem Autokino 2021 sind die Veranstalter insgesamt sehr zufrieden. 2.400 Besucher (im Vorjahr waren es 1.650) sahen die verschiedenen Filme. Ausverkauft waren „Tenet“ und „Joker“, und insbesondere an Himmelfahrt waren alle Vorstellungen sehr gut besucht. Die Firma Klangfarben übernahm wieder die technische Durchführung.

17.05.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de