13.08.2022

Nachrichten > Kultur und Bildung

Weltkindertag 2021 im Kiga St. Elisabeth


(Foto: privat)

(bro) (az) Wenn der Weltkindertag ansteht, gibt es in der „katholischen Tageseinrichtung für Kinder St. Elisabeth“ in Eberbach immer eine besondere Aktion. Unter dem Motto „Vielfalt“ haben die Kinder viele unterschiedliche Aktivitäten durchgeführt.

Am Montag, am offiziellen Weltkindertag der Uniceff, waren die Kinder aufgefordert, mit Kreide durch die Stadt zu ziehen und ihre Rechte und Wünsche aufzumalen. Voller Freude haben die Kinder vor der Sparkasse und dem Schuhgeschäft Fritz-Karl, bei der Kirche und vor dem Kindergarten ihre Kunstwerke auf den Asphalt gebracht. Wünsche wie Liebe, Freunde oder Lebkuchen wurden aufgemalt.

Ab Dienstag stand alles unter dem Motto „Vielfalt“. Mit dem Bilderbuch „Ich bin wie du“, wurden die Kinder auf das Thema eingestimmt.

Mittwochs wurde gekocht und gebacken - z. B. Plätzchen nach einem alten Familienrezept von Karl Emig (Konditor). Das Highlight war allerdings ein traditionelles luxemburgisches Gericht namens „Kniddelen mat Grèiwen an Äppelkompott.“. Übersetzt bedeutet dies Mehlknödel Luxemburger Art mit Speck und Apfelmus.

Am Donnerstag gab es in den Stammgruppenkreisen „Spiele aus aller Welt“. Besonders toll fanden die Kinder das Spiel „Herumwirbeln“ aus Syrien.

Den Abschluss am Freitag bildete ein kleiner Film zur Vielfältigkeit der Menschen mit anschließender Gesprächsrunde.

Alle kleinen und großen Menschen des Kindergartens St. Elisabeth hatten viel Spaß in dieser Woche. Besonders, weil die Kinder die Rezepte und Spiele aus ihrem Heimatland selbst mitgebracht hatten. Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr.

01.10.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de