09.08.2022

Nachrichten > Vermischtes

Sp├╝rbare Verkehrsentlastung in Eberbach Nord


Die Hauptstrecke ins Ittertal ist wieder frei. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Der Bahn├╝bergang der Friedrichsdorfer Landstra├če (L 2311) in Eberbach-Nord ist wieder offen. Das f├╝hrte nun mit einiger Versp├Ątung zu einer Reduzierung des Fahrzeugverkehrs in Eberbach-Nord.

Am 22. Oktober war der Bahn├╝bergang f├╝r die Fortf├╝hrung der dortigen Leitungsarbeiten der St├Ądtischen Dienste abermals gesperrt worden. Der Verkehr der Landstra├če musste so lange von der Wilhelm-Blos-Stra├če ├╝ber den Neuen Weg Nord und die Berliner Stra├če flie├čen, mit teils langen Staus. Eigentlich h├Ątte der Bahn├╝bergang Mitte November bereits wieder ge├Âffnet werden sollen. Es kam allerdings zu Verz├Âgerungen, offenbar aufgrund b├╝rokratischer Auseinandersetzungen mit der Stra├čenverkehrsbeh├Ârde (wir berichteten).

Mit gut zweiw├Âchiger Versp├Ątung wurden die Sperrbaken am 3. Dezember beiseite ger├Ąumt. Die Beschilderung zeigte aber bis gestern, 8. Dezember, nach wie vor die Sperrung des Bahn├╝bergangs und die Umleitung durch den Neuen Weg Nord und die Berliner Stra├če an, was dort weiterhin zu starker Verkehrsbelastung f├╝hrte. Das sch├╝rte Spekulationen, dass die ├ľffnung des Bahn├╝bergangs nur vor├╝bergehend sei und eine nochmalige Sperrung drohen k├Ânnte.

Heute Vormittag war aber schlie├člich auch die Umleitungsbeschilderung entfernt. Die Stadtverwaltung best├Ątigte auf unsere Nachfrage, dass die Arbeiten, die die St├Ądtischen Dienste im Zuge der Sperrung durchgef├╝hrt h├Ątten, abgeschlossen seien und der Bahn├╝bergang nun dauerhaft frei sein werde.

09.12.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de