13.08.2022

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

B√ľrgerinitiative beklagt zu schnelles Fahren und gef√§hrliche Situationen


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Politischer Besuch war gestern bei der B√ľrgerinitiative ‚ÄúBeckstra√üe - Schwanheimer Stra√üe‚ÄĚ angesagt. Die Anwohnerinnen und Anwohner hoffen in den beiden Durchgangsstra√üen bisher vergeblich auf ‚ÄúTempo 30‚ÄĚ.

‚ÄúSeit fast 40 Jahren k√§mpfen wir hier f√ľr Tempo 30‚ÄĚ, erinnert sich eine Anwohnerin, und noch immer d√ľrfen Fahrzeuge mit 50 km/h durch die Stra√üen fahren. Besonders nachts sei es teilweise unertr√§glich, wenn schwere Lkw √ľber den schlechten und somit lauten Stra√üenbelag donnerten und dabei die H√§user zum Beben br√§chten. Auch w√ľnsche man sich √∂fter Geschwindigkeitskontrollen, denn mit Autos und besonders mit Motorr√§dern werde oft zu schnell durch die Stra√üen gefahren, eng vorbei an den dort parkenden Fahrzeugen.

Auf Einladung der BI, die in den letzten Jahren verst√§rkt aktiv wurde, kam gestern der Gr√ľnen-Landtagsabgeordnete Hermino Katzenstein nach Eberbach, um sich √ľber die Situation vor Ort im Feierabendverkehr zu informieren. Denn nicht nur die Verkehrsproblematik in der Beckstra√üe besch√§ftigt dort die Menschen, auch die aufgrund hohen Verkehrsaufkommens √§u√üerst schwierige Querung - besonders f√ľr Kinder - im unteren Bereich der Schwanheimer Stra√üe ist innerhalb der Initiative ein wichtiges Thema.

Viele Gespr√§che und Verkehrsschauen fanden in dem Bereich in der Vergangenheit statt (wir berichteten). Als ein Etappenziel k√∂nnte man eigentlich den Beschluss des Gemeinderats von Juni 2021 sehen. Denn nach √Ąnderung des L√§rmaktionsplans beschloss das Gremium unter anderem die Einf√ľhrung von ‚ÄúTempo 30‚ÄĚ in der Beckstra√üe als Ziel zu setzen. Jetzt bremse aber das Landratsamt die Umsetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung aus, so Mitglieder der Initiative. Der √ĖPNV k√∂nne bei ‚ÄúTempo 30‚ÄĚ die regul√§ren Fahrplanzeiten nicht einhalten, so die Mitteilung der Beh√∂rde.

Katzenstein h√∂rte sich gestern die Anfragen, Anregungen und Hinweise der BI-Mitglieder interessiert an und nahm eine lange Liste aus Eberbach mit, die es jetzt abzuarbeiten gilt und zu der er seine eigenen Vorschl√§ge und Ideen hinzuf√ľgte. Schnellstm√∂glich wolle er zuerst ein Gespr√§ch mit Eberbachs B√ľrgermeister Peter Reichert f√ľhren. Dabei wolle er unter anderem auch auf die schlechten Parkplatzmarkierungen hinweisen und anregen, dass das Ordnungsamt mit den Hauseigent√ľmern Kontakt aufnimmt, deren Heckenbewuchs st√∂rend in den Gehweg hineinragt. Weiter will sich der Gr√ľnen-Politiker mit den zust√§ndigen √ľber√∂rtlichen Beh√∂rden in Verbindung setzen, um ‚ÄúTempo 30‚ÄĚ schneller auf den Weg zu bringen und um L√∂sungen f√ľr ein sicheres √úberqueren der Schwanheimer Stra√üe zu finden. Schnelle Ergebnisse k√∂nne er aber nicht versprechen, so der Politiker.

25.05.22

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de