01.12.2022

Nachrichten > Kultur und Bildung

Eine ereignisreiche Woche in der Natur


(Fotos: privat)

(bro) (sto) Auch in diesem Jahr fand in der Kita Himmelsauge in Rothenberg eine Waldwoche für die Ältesten der Kita statt. Diese war auch gleichzeitig die letzte Woche für die Vorschulkinder. In der Woche vom 25. bis 29. Juli erkundeten die Kinder gemeinsam mit den Erziehern die Wälder rund um Rothenberg und besuchten sogar Neckarsteinach mit dem Zug.

Am Montag startete die Waldwoche mit einer Wanderung in den Wald. Dort machte man Halt an einem schönen Platz, der viel Raum zum Klettern, Erkunden und Spielen zu bieten hatte. Schon auf dem Weg zu diesem Platz nutzten die Kinder die Gegebenheiten im Wald. Steile Hänge wurden bestiegen, Stöcke gesammelt und als Wanderstöcke modifiziert, und so waren alle schnell auf eine spannende Waldwoche eingestimmt.

Dienstags wies Marvin Schneider den Weg in das Rautal in Gammelsbach. Schon der Weg nach Gammelsbach war ein Höhepunkt für sich, was nur vom Baden in der Gammelsbach getoppt werden konnte. Die Kinder bewiesen einen eiskalten Willen, als sich alle in den Bach stürzten und dort eine ganze Zeit lang verweilten.

Das Pflanzhäuschen in der Nähe des Segelflugplatzes in Rothenberg wurde am Mittwoch besucht. Dort bauten die Kinder fleißig ein Lager, das von einem selbst gebauten Dach geschützt wurde. Eine angelegte Feuerstelle mit Sitzmöglichkeiten bot eine optimale Möglichkeit, um das warme Mittagessen, das jeden Tag aus der Kita gebracht wurde, zu genießen.

Donnerstags hatten die Ausflügler eine längere Wanderung vor sich. Sie wanderten von der Kita aus nach Kortelshütte. Dort wurde eine Pause zum Frühstücken eingelegt, bis es dann weiter Richtung Brombacher Wasser ging. Auch dort nutzten die Kinder die Möglichkeit, um sich am kalten Nass zu erfrischen.

Am letzten Tag der Waldwoche starteten die Erzieher mit den Kindern erstmals fernab der Kita. Sie fuhren vom Hirschhorner Bahnhof aus mit dem Zug nach Neckarsteinach. Hier konnten sie sowohl eine Schleuse im Neckar erkunden als auch einen Bergfried besteigen. Weil die Kinder bei erneut hohen Temperaturen dieses Mal keine Bademöglichkeit hatten, kühlten sie sich mit einem Eis ab.

10.08.22

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de