01.12.2022

Nachrichten > Kultur und Bildung

Gemeinsames Festzelt bei der Foire de CrĂȘte in Thonon


(Foto: privat)

(bro) (hs) Den freundschaftlichen Beziehungen zwischen Thonon und Eberbach hat auch die Pandemie letztlich nichts anhaben können. Das hat das Treffen zwischen den „Amis dÂŽEberbach“ und den „Freunden Thonons“ in der vergangenen Woche bewiesen.

AnlĂ€sslich der „Foire de CrĂȘte“ in Thonon, dem traditionsreichen Bauernmarkt, der fĂŒr einen Tag sprichwörtlich die ganze Stadt beherrscht und eine Vielzahl von Menschen rund um den Genfer See anlockt, reisten rund 30 Freundinnen und Freunde Thonons in die Partnerstadt, um dort gemeinsam mit den französischen Freunden in einem Festzelt Eberbacher Lebensart zu zeigen und bei deutschem Bier, Eberbacher Bratwurst und selbst gebackenem Kuchen Kontakte mit der BĂŒrgerschaft zu knĂŒpfen, Freunde und Bekannte wiederzutreffen und die Stadt Eberbach vorzustellen.

Dies alles war viele Jahre schon Tradition, wenn auch zwischendrin fĂŒr einige Jahre eingeschlafen. Wiederbelebt wurde die PrĂ€senz Eberbachs bei diesem Volksfest 2019 durch das gemeinsame Engagement beider Partnervereine. Aber schon im folgenden Jahr verhinderte Corona nicht nur das Eberbacher Zelt in Thonon, sondern die gesamte „Foire de CrĂȘte“.

Das jĂ€hrliche Treffen in Thonon ist weit mehr als nur die Anwesenheit bei der „Foire de CrĂȘte“, es ist ein sichtbarer Ausdruck der gelebten Partnerschaft zwischen beiden StĂ€dten, wie der BĂŒrgermeister Thonons, Christophe Arminjon, bei dem Empfang der Eberbacher Delegation im Rathaus von Thonon am Vorabend des Volksfestes hervorhob. Eberbachs BĂŒrgermeister Peter Reichert, der fĂŒr eine Woche Urlaub in diesem Jahr in die Partnerstadt gekommen war, gab seiner Freude ĂŒber die vielfĂ€ltigen Beziehungen zwischen beiden StĂ€dten Ausdruck, die jetzt nach Corona auch wieder gepflegt werden können. So freue er sich schon auf den Besuch einer offiziellen Delegation von BĂŒrgermeister und GemeinderĂ€ten aus Thonon zum Ende dieses Monats in Eberbach.

Helmut Schultz als Vorsitzender der „Freunde Thonons“ dankte fĂŒr die großzĂŒgige UnterstĂŒtzung der StĂ€dte Thonon und Eberbach bei der DurchfĂŒhrung des gemeinsamen Projekts und hob hervor, dass sich dieses Mal der deutsch-französische BĂŒrgerfonds, eine Stiftung Frankreichs und Deutschlands zur Förderung von gemeinsamen BĂŒrgeraktivitĂ€ten in beiden LĂ€ndern, mit einem bemerkenswerten Zuschuss an diesem Treffen beteiligt hat.

Am Tag nach der Arbeit im Festzelt begaben sich die Mitglieder der Vereine aus Thonon und Eberbach auf einen Ausflug in die Bergwelt oberhalb Thonons. Beim gemeinsamen Probieren Savoyarder SpezialitĂ€ten und einer Promenade rund um den See von Montriond wurden alte Freundschaften bestĂ€tigt und neue geknĂŒpft. Man war sich einig, dass Traditionen, wenn sie mit neuem Leben gefĂŒllt werden, eine wichtige Rolle spielen im Leben miteinander - auch weit ĂŒber die Landesgrenzen hinaus.

05.09.22

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de