07.12.2023

Nachrichten > Vermischtes

AWO-Vorsitzender und Lokaljournalist erlag medizinischem Notfall


(Foto: privat)

(hr) (afm) Der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Eberbach (AWO), Gustel Mechler, ist am gestrigen Dienstag überraschend im Alter von 74 Jahren verstorben.

Wie aus seinem Freundeskreis zu erfahren war, ereilte Mechler ein medizinischer Notfall, den er trotz schneller ärztlicher Hilfe und Aufenthaltes auf Intensivstationen in Heidelberg und Eberbach nicht überlebte.

Mechler wurde in Eberbach geboren und kam nach beruflicher Laufbahn beim Bundeskriminalamt 2009 wieder zurück in seine Heimatstadt.

Im Jahr 2009 wurde Mechler zum 2. Vorsitzenden der AWO Eberbach gewählt, im Juli 2011 zum Vorsitzenden. In den letzten Jahren führte er das Amt kommissarisch weiter, nachdem es keine turnusgemäße Wahlen mehr gab. Kürzlich gab er das Amt ab, behielt aber die Verantwortung für den getrennt geführten Verein “AWO-Laden” bei. Die ursprünglich von der Caritas in der Adolf-Knecht-Straße geführte Einrichtung sollte 2012 geschlossen werden, ging dann aber auf Mechlers Initiative an die Arbeiterwohlfahrt. Der AWO-Laden, der inzwischen in die Steigestraße verlegt wurde, versorgt rund 300 Menschen in der Umgebung. Er soll von der Arbeiterwohlfahrt Eberbach weitergeführt werden.

Mechler war in den 1970er-Jahren Mitarbeiter der “Rhein-Neckar-Zeitung” und Redakteur beim “Heidelberger Tageblatt”, ab 2009 für einige Jahre Mitarbeiter der “Eberbacher Zeitung” sowie von August 2009 bis April 2012 freier Mitarbeiter der EBERBACH-CHANNEL-Redaktion.

02.08.23

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de