29.11.2023

Nachrichten > Sport und Freizeit

Drei verdiente Punkte f├╝r die SGR

(bro) (rm) Ungeschlagen, jedoch unzufrieden. So l├Ąsst sich die Gef├╝hlswelt der SG Rockenau nach den ersten drei Fu├čballspielen auf den Punkt bringen. Gestern spielte die SG gegen den direkten Tabellennachbarn FC Badenia St. Ilgen auf dem Rockenauer Waldsportplatz. ÔÇ×Es muss der erste Sieg herÔÇť, forderte Wirtschaftsvorstand Matthias Schuster und gab schon vor Spielbeginn die Richtung vor.

Es ging nach vorne f├╝r die Mannschaft um Spielertrainer Jurij Bock, der lautstark ÔÇ×fr├╝hes PressingÔÇť zu Beginn des Spiels forderte. Dies wurde auch in den ersten 20 Minuten bedingungslos umgesetzt. Die erste Gelegenheit hatte jedoch der Gegner, als sich Nikola Tomas den Ball geschickt selbst vorlegte, jedoch zu hastig abschloss. Anschlie├čend kam es zur fast identischen Situation f├╝r die SG. Klaus Singleton setzte Kevin Schneider mit einem langen Ball gef├╝hlvoll in Szene. Die Ballmitnahme war sehenswert, der Abschluss war es nicht. Es folgten zwei weitere Gro├čchancen der G├Ąste, die jedoch vom ├╝berragenden Torh├╝ter Cedric Emmerich gekonnt vereitelt wurden. Dann kam das erl├Âsende Erfolgserlebnis f├╝r die Heimmannschaft. Ein gelungener Angriff ├╝ber Tim Zimmermann und Kevin Popek wurde von Kevin Schneider zum 1:0 abgeschlossen. ÔÇ×So einfach kann Fu├čball seinÔÇť, stellte der Torsch├╝tze direkt nach dem Halbzeitpfiff fest. Es sollte jedoch noch ein weiter Weg zum ersten Dreier der Saison werden.

Zu Beginn der zweiten H├Ąlfte hatte die SG das Spiel komplett im Griff. ├ťber die starke Innenverteidigung mit Alex Dick und Tim Zimmermann wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten. Alle Mannschaftsteile waren in Bewegung. Es gab immer eine Anspielstation. So war es auch in der 78. Spielminute, als Roman Rau den Ball gekonnt zu dem eingewechselten Robin Lemberger weiterleitete. Dieser nahm den Ball perfekt mit, flankte anschlie├čend musterg├╝ltig auf den Kopf von Singleton, der anschlie├čend zum umjubelten 2:0 einnickte. In der 89. Minute wurde wieder Lemberger auf die Reise geschickt und konnte nur noch regelwidrig gestoppt werden. Der sehr gute Schiedsrichter Mathias Weber zeigte auf den Punkt. Schneider verwandelte sicher. Das Spiel war somit entschieden. Daran ├Ąnderte auch der Ehrentreffer durch Gabriel Yonan nichts mehr.

Fazit: Die Mannschaft war gefordert, und sie hat geliefert. Drei verdiente Punkte f├╝r die SG.

18.09.23

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de