22.06.2024

Nachrichten > Kultur und Bildung

Hochkarätiges Benefiz-Musikprogramm vor ausverkauftem Haus


(Foto: Barbara Gusz)

(bg) Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim gab am Mittwoch, 17. April, ein umjubeltes Benefizkonzert in der Eberbacher Stadthalle.

Das Orchester unter der Leitung von Oberleutnant Roland Kahle kam auf Einladung der Reservistenkameradschaft Eberbach und sorgte mit rund 700 Zuschauern für ein ausverkauftes Haus. Bereits zum dritten Mal gastierte das Orchester in Eberbach, einmal mehr mit einem vielseitigen und abwechslungsreichen Programm unter dem Motto: „Mit Liebe zur Musik die Zuschauer begeistern“.

Unter den zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Bundeswehr, die der Einladung des Organisationsleiters und Geschäftsstellenleiters der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald des Reservistenverbands, Rudi Joho, gefolgt waren, war auch der Innenminister des Landes Baden-Württemberg Thomas Strobl, außerdem der Bundestagabgeordnete Moritz Oppelt, die Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte und Jan- Peter Röderer, der Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., General a.D. Wolfgang Schneiderhan, vom Bund Deutscher Einsatzveteranen e.V. Oberleutnant a.D. Bernhard Drescher, der Kommandeur des Landeskommandos Baden- Württemberg, Oberst Thomas Köhring, sowie Bürgermeister Peter Reichert.

Eröffnet wurde das Programm mit einer sinfonischen Dichtung von Richard Strauss, frei nach Friedrich Nietzsches “Also sprach Zarathustra“, eines der beeindruckendsten Orchesterwerke des 19. Jahrhunderts. Das Orchester spielte neben Märschen und klassischen Stücken auch moderne Unterhaltungsmusik. André Müller begeisterte das Publikum mit einem Saxofon-Solo in „Take a look at me now“ von Phil Collins. Zum Abschluss zog der Eberbacher Fanfarenzug auf die Bühne, um mit dem Orchester den „Parademarsch der 18er Husaren“ von Alwin Müller anzustimmen. Als Zugabe wurde die Nationalhymne gespielt. Durch das Programm führte Stabsfeldwebel Thomas Althön.

Der Erlös der Veranstaltung geht an den „Bund Deutscher Einsatzveteranen e.V.“, den „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“ und an das St. Paulusheim Eberbach.

20.04.24

© 2024 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de