02.03.2024

Nachrichten > Sport und Freizeit

Der SV Mossbrunn setzt seine Negativserie fort

(bro) (fw) Auch im Auswärtsspiel bei der TSG Altenbach setzte der SV Moosbrunn seine Negativserie fort. In der Anfangsphase machten die Moosbrunner zwar das Spiel, zeigten aber keine Durchschlagskraft.
Die Altenbacher reagierten nur - bis zum Führungstreffer der Gastgeber nach einer knappen halben Stunde.
Ein Stürmer der TSG wurde nicht hartnäckig genug attackiert, sein platzierter Schuss konnte vom Moosbrunner Keeper Marcus Walter nicht festgehalten werden, der Nachschuss saß, ein typisches Abstaubertor zur Führung der Gastgeber. Nach dem Führungstreffer fand die TSG immer besser ins Spiel. Bis auf zwei gute Möglichkeiten durch Martin Henrich und Tobias Martin, noch in der ersten Hälfte, hatten die Gäste nichts mehr zu melden. Das Spiel von hinten heraus fand nicht statt, das Mittelfeld wurde, wenn überhaupt, nur langsam überbrückt und nach Vorne gab es nur tote Bälle. Im zweiten Abschnitt war die Begegnung noch zerfahrener. Außer ein paar vereinzelten kleinen Torchancen, überwiegend auf Seiten der Altenbacher, gab es für die Zuschauer nicht mehr viel zu sehen. Nach gut einer Stunde Spielzeit musste der Moosbrunner Spielführer Martin Henrich nach einer Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels den Platz vorzeitig verlassen. Den Schlusspunkt setzten erneut die Gastgeber, die in der 87. Spielminute nach einem unnötigen Foulspiel einen berechtigten Foulelfmeter erhielten und diesen zum entscheidenden 2:0 verwandeln konnten.

30.09.02

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de