02.03.2024

Nachrichten > Kultur und Bildung

Landesbühne zeigt Schillers Maria Stuart


Evelyn Nagel und Cornelia Heilmann in Schillers Drama. (Foto:Empl)

(hr) Am Donnerstag, 31.Oktober, gastiert um 19.30 Uhr die Badische Landesbühne in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Eberbach und der VHS im großen Saal der Stadthalle Eberbach. Die Bruchsaler eröffnen die Spielzeit 2002/03 in Eberbach mit "Maria Stuart", einem Schauspiel von Friedrich Schiller.
Zwei starke Frauen liegen im Clinch: Maria Stuart, die Königin von Schottland, wird von Elisabeth, der englischen Königin, gefangengehalten. Beteiligung an einem Mordkomplott gegen Elisabeth lautet die Anklage. Die Todesstrafe bedarf nur noch der Zustimmung der Königin. Lieber wäre der ein Mord an der Rivalin. Doch weder in Paulet, Marias Kerkermeister, noch in dessen Neffen Mortimer, einem glühenden Verehrer Maria Stuarts, findet sie den gewünschten Auftragskiller. Es kommt zu einem Zusammentreffen der beiden Königinnen, in dessen Verlauf die leidenschaftliche Maria Elisabeth massiv beleidigt. Als diese kurz darauf einen Mordanschlag überlebt, muss sie, vom Volk und ihren Beratern bedrängt, unverzüglich handeln. Das 1800 am Weimarer Hoftheater uraufgeführte Trauerspiel ist das große Drama der deutschen Klassik, in dem die Figuren im Widerspruch zwischen Pflichterfüllung und persönlichem Interesse, Aufrichtigkeit und Heuchelei, Liebe und Hass, Treue und Verrat, darum kämpfen, nicht zum Opfer zu werden.
Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information in der Kellereistraße 36-39, Tel. (06271) 4899, und an der Abendkasse erhältlich.

18.10.02

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de