WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 25. Mai 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Rechtsterrorismus in Haag
Autor: EN (26.01.2017 23:38)

http://www.omano.de/art_ausgabe.php?id=35955
"Waffen, Munition und Sprengmittel gefunden. Einiges davon wurde vorort unschädlich gemacht"
Man fasst es nicht und ist ziemlich erschüttert darüber, dass derartige mutmaßlichen Rechtsterroristen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft leben. Ohne Worte.

 
Antwort von schelm (27.01.2017 12:12)

Wo sollen sie denn sonst leben, wenn nicht in unserer Nachbarschaft. du brauchst dir doch nur die Wahlergebnisse der AFD anschauen, dann wohnen sogar welche im gleichen Haus.

Antwort von Anmerker (03.02.2017 01:02)

Bemerkenswert, dass sich dieses so brisante Thema lediglich in zwei Beiträgen erschöpft, wo man sich hier doch sonst zu jeder noch so unwichtigen Belanglosigkeit in dutzenden Beiträgen echauffiert, in Rage redet und empört.

Antwort von hoschpes (03.02.2017 09:19)

@anmerker
Ja, das Forum schläft ein. Wenn man jeder Kontroverse aus dem Weg geht, ist das weder demokratisch noch hilft es dem Geschäftsmodell so einer Seite.
Anmerkung: Ich hatte einen Kommentar geschrieben. Er wurde nicht veröffentlicht.

Antwort von Affe (03.02.2017 09:46)

Also wenn ich richtig zähle so sind hier bis jetzt VIER [4] Beiträge eingestellt und nicht nur deren zwei. Grundkurs in Mathe fällig, Anmerker ?

Antwort von Buerger (03.02.2017 10:14)

@Anmerker: Es wurde doch schon soviel zu dem Thema geschrieben und gesagt.

Mit dem Thema umzugehen ist eine vielseitige Aufgabe, für Politik (Auseinandersetzung in allen Ebenen), Gesellschaft (Werte-Diskussion und -Entwicklung) und Bildung (Fach-/Geschichts-, Sach- und Sozialwissenschaftlich).

Das kann man nicht in ein paar Beiträge in einem Forum pressen. Man darf auch nicht in die üblichen Denk- und Politikmuster verfallen.

Antwort von Andy (06.02.2017 10:38)

Vielleicht interessiert es auch keinen?!?!

Antwort von Eberbacher (07.02.2017 13:22)

Jetzt mal meine Meinung dazu:
Ich kenne viele Bewohner von Haag und bin immer wieder mal im Ort. Auch zu Veranstaltungen.
Von einer rechtsgerichteten oder gar neonazistischen Dorfjugend habe ich bisher weder gesehen noch gehört. Wie in jeder anderen Stadt oder in jedem anderen Dorf auch, gibt es natürlich immer wieder vereinzelt schwarze Schafe, die im alkoholisierten Zustand mal über die Stränge schlagen. Hier aber die gesamte Dorfjugend unter Generalverdacht zu stellen ist wohl doch sehr übertrieben. Ich frage mich, was bei demjenigen, der diese Aussage getroffen hat, wohl im Kopf vorgeht. Ich vermute einen unzufriedenen Zugereisten der irgendwelche andere Probleme hat. Ebenso den Berichterstatter von der Zeitung. Hier wird passend zum Thema auf Kosten anderer wohl versucht etwas zu implizieren um die Sache spannender zu machen. Mit der Realität hat das nichts zu tun. Wer sich unsere heutige Medienlandschaft genauer anschaut, braucht sich letztendlich nicht zu wundern und schenkt solchen armseligen Berichten auch wenig Interesse. Es kann sich jeder seinen Teil denken.
Ich jedenfalls habe, trotz diesem Schundbericht, weiterhin eine sehr gute Meinung von Haag und dessen Bewohnern. Und ich denke, da bin ich nicht alleine.

Antwort von O. Vietz (08.02.2017 10:35)

Weder hier im Forum noch im Bericht unter omano.de geht es um die Dorfjugend von Haag sondern nur um einen einzelnen Festgenommenen.
Welchen (Schund-)Bericht meinst du, Eberbacher ?

Antwort von MH (08.02.2017 13:17)

@Eberbacher
Das ist die typische Beschwichtigung und Verharmlosung, die immer auftritt, wenn es um Rechts geht.
Allein die Tatsache, dass an einem Wihnhaus in zentraler Ortslage über längere Zeit eine Reichskriegsflagge hängen konnte, spricht Bände!

Antwort von Andy (08.02.2017 18:52)

Hoppla, wird Haag jetzt unter Generalverdacht gestellt?
Die Reichskriegsflagge ist keineswegs verboten.....

Antwort von anders (08.02.2017 23:06)

auch wenn die Flagge nicht verboten ist, muss man sie nicht provokant aufhängen

und die dortige Dorfjugend wird mitnichten unter Generalveracht gestellt

aber rechts ist rechts und ist extrem zu verachten

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Rechtsanwalt Kaschper

Werben im EBERBACH-CHANNEL