WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 24. April 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Schnelles Internet
Autor: Luigi (24.03.2017 14:09)

Hallo zusammen,
ich wohne in der Steige und sollte am 23. März aut das schnelle hunderter Internet umgeschaltet werden. Das ging leider schief. Jetzt habe ich weder Internet noch Telefon (zuhause).Der Techniker kommt erst am Dienstag. Wer hat ähnliche Erfahrungen mit der Telekom gemacht?
Schönes Wochenende

Luigi

 
Antwort von Wissender (25.03.2017 09:31)

Hallo, das liegt nicht an Telekom, sondern an der Telefonbuchse. Hatte bei der Umstellung nämlich auch das Problem. Leider funktionieren die älteren nicht mit der neuen VoIP. Steht auch im Internet im Telekom Forum. Wünsche Ihnen gutes gelingen!

Antwort von SchönenSamstag (25.03.2017 14:50)

Ich bin schon immer bei der Telekom und bin sehr zufrieden, hatte nie Probleme, auch nicht als ich umgezogen bin.
Auch die Umstellung auf IP Telefonie und Internet, die bei mir letzten Monat statt fand, verlief reibungslos, es war kein Techniker-Besuch notwendig und ich hatte auch keinen neuen Router gebraucht.

Antwort von Gagibo (25.03.2017 18:51)

Falls Splitter und/oder ISDN-NTBA verbaut sind, müssen diese entfernt werden. Die ankommende Leitung sollte direkt mit dem Router verbunden sein.

Antwort von Luigi (26.03.2017 17:31)

Hat alles funktioniert mit DSL6000. Dann wollte die Telekom umschalten auf DSL100000 und seitdem geht nichts mehr. Kein Telefon, kein Internet. IP-Telefon, also ohne Splitter und ohne NTBA hab ich schon lange. Damals hatte ich die gleichen Probleme beim Umschalten, tagelang kein Telefon.

Grüße vom Handy-Internet
Luigi

Antwort von Gagibo (26.03.2017 18:53)

Hallo Luigi,
wenn die DSL-LED am Speedport W921 nicht leuchtet, ist mit größter Wahrscheinlichkeit die Verbindung zum Verteiler unterbrochen. Die Zugangsdaten sind vermutlich gleich geblieben. Dieses Problem kann nur der Telekom-Techniker lösen.

Antwort von John Doe (27.03.2017 09:09)

Wohne ebenfalls in der Steige und versuche auch auf DSL 100 umzustellen. Hat bisher leider auch noch nicht geklappt obwohl es hieß ab Mitte März wäre VDSL verfügbar...bin mal gespannt wie lange das noch dauert. Auf fragen an die Telekom bekommt man nur mäßig Informationen was aktuell der Stand ist und wann alles funktioniert...

Antwort von Luigi (27.03.2017 13:37)

Hallo John Doe,
Ich habe mich letztes Jahr im Dezember auf die Warteliste setzten lassen (tel: 08003301000)
Anfang März dieses Jahres nochmal angerufen und bekam die Zusage, am 23. wird umgestellt auf 100.
Seit dem 23. funktioniert nichts mehr. Am Dienstag nachmittag kommt der Telekom-Techniker.
Werde weiter berichten.
Gruß Luigi

Antwort von Timo (27.03.2017 23:07)

Hallo
Ich wohne auch in der Steige und bin auf vdsl 50 umgestiegen, ohne Probleme.
Der Verfügbarkeitscheck der Telekom bietet mir aber vdsl 100 gar nicht an.
Ist das vllt das mögliche Problem?

Antwort von John Doe (28.03.2017 12:09)

Ich bin gespannt was Sie berichten. Ich erhalte seit 2 Monaten immer wieder verschiedenste Aussagen. Einmal steht in der Stettiner Straße garkein VDSL zur Verfügung, dann nur VDSL 50, dann doch wieder VDSL 100. Dann ab Mitte März, dann doch wieder erst im April...es ist kurios!

Antwort von Ravenbird (28.03.2017 20:06)

Manches mal ist auch in der TAE-Buchse ein Splitter Integriert. Bei früheren Alice-Kunden findet man das nicht gerade selten. Da bei IP-Anschlüssen (bei der Telekom sind das die Magenta-Tarife) nicht nur nicht mehr gebracht wird, sondern nicht mehr funktioniert, bedeutet das dann das die Buchse ausgetauscht werden muss. Wenn es eine Mietwohnung ist, ist das btw. soweit ich es mitbekommen habe Aufgabe des Vermieters.

Antwort von Luigi (29.03.2017 09:10)

Hallo zusammen,

seit gestern abend 18 Uhr funktioniert Telefon und Internet wieder.
Den Wortlaut mit der Telekom-Hotline behalte ich lieber für mich.
Download 93, Upload 29. Damit kann ich leben.
Mit dem Notebook und Wlan bedeutend weniger.
Ich wohne ca 300 Meter Von dem Telekom-Schaltkasten im Quellenweg Kreuzung Waldstaße weg.
Der Telekom-Techniker mußte an dem Schaltkasten etwas umklemmen oder einstellen, der Fehler lag also nicht bei mir.

schönen Tag noch
Luigi

Antwort von Wäsch (06.04.2017 08:20)

Die zwei Hochhäuser in der Stettiner Straße, hätten sich auch über schnelleres Internet gefreut.
Aber war wohl nichts, sie haben einen anderen Verteiler, ( nicht den der an der Kreuzung Pestalozizstr/Stettiner Str.steht ) und bei dem gibt es keine Glasfaseranschluß bzw. Vectoring. Da schauen halt ca. 70 Wohnungen in die Röhre. Schönen Gruß an dioe Telekom.

Antwort von O. Vietz (07.04.2017 21:53)

Sehr geehrte Frau Wäsch,

Ja denkst du für jedes Einzelhaus werde hier eine SONDERBRATWURST geröstet ?
Du kannst ja mal anfangen alle Eberbächer Häuser zu zählen. Das sind ein paar mehr als diese zwei in der Stettiner, wo übrigens eher als eine Art Absteige gelten, was in der Steige was heißen will ! Ja wo käme denn da die Telekom hin, wenn sie für jeden Einzelmieter in einem Hochhaus was Extrares machen soll ?

Antwort von John Doe (10.04.2017 08:51)

@ O. Vietz
ich weiß zwar nicht was mit Ihnen nicht stimmt aber ich wäre mal etwas vorsichtig mit den Äußerungen von wegen Absteige! Aufgrund der Aussage schließe ich daraus das Sie nicht mal in der nähe der Häußer waren.Ich wette aber Sie wissen das alles einfach so ;) Wäre froh wenn ich auch so schlau wäre wie Sie :(
Es muss auch keine Extrawurst für die Menschen dort gebraten werden. Man hätte lediglich auch den Verteiler zu einem DSLAM Verteiler umrüsten müssen. Warum das nicht gemacht wurde weiß nur die Telekom! Dennoch ist es nicht toll 2 Häußer in Eberbach einfach auszuklammern.

Antwort von jemand (11.04.2017 11:48)

Hallo zusammen,
warum in Eberbach über sowas aufregen Leute ?
Wem der Ausbau hier zu lang dauert und wer Kabelanschluß hat,
dann einfach mit unitymedia bis 400 Mbit/s schnelles Internet auch ohne TV genießen.
Gibts schon lang und funktioniert prima .... Tschüss DSL und Telekom
Grüßle

Antwort von Pleutersbacher (14.04.2017 13:35)

Auszug aus dem Bericht vom Gemeinderat 23.3.17 : "Für den Breitbandausbau im Ortsteil Pleutersbach wurde der Zweckverband High-Speed-Netz Rhein-Neckar beauftragt. Hier kommt es voraussichtlich zu Mehrkosten von 140.000 Euro gegenüber der bisherigen Schätzung."
Von der Firma mit dem "T" wurde seit Weihnachten der Ausbau und Anschluss mit der 50k Leitung in Pleutersbach immer mit neuen Aussagen verschoben. Aktuell sagt diese Firma:..." kein Ausbau in Planung". Kann den irgendeiner mal sagen, ob und wann in Pleutersbach angeschlossen wird? Sind die Mehrkosten schuld an der Verzögerung und wer hat da wieder falsch kalkuliert? Es ist ein Jammer wie das verschleppt wird. Menschen die auf den PC als Arbeitsgerät angewiesen sind, sollten von Maklern gewarnt werden über die schlechte Internetgeschwindigkeit von nicht mal 2k - abends sogar unter 1MB. ....schöne Ostern

Antwort von luigi (15.04.2017 09:55)

hallo Jemand,
ich wäre schon längst bei Unitimedia, wenns denn Kabel gäbe....
Meine 100ter Leitung hat immer wieder Abbrüche, teilweise surfe ich mit 9000.
Werde nach Ostern noch mal anrufen, die haben mir schlieslich 54-100 garantiert.
Schöne Ostern
Luigi

Antwort von John Doe (18.04.2017 08:33)

Es scheint im allgemeinen beim Ausbau enorme Probleme zu geben. Anscheinend weiß die eine Seite auch nicht was die andere machen soll und umgekehrt!
Neusten Infos der Telekom zufolge ist zwar (fast) ganz Eberbach ausgebaut, allerdings hat man in den einzelenen Verteilerkästen nicht genug VDSL Ports, sodass nicht jeder in den ausgebauten Gebieten VDSL nutzen kann! Nach langem rechachieren bzgl. dem Thema muss die Stadt die Telekom beauftragen, die Ports an den Kästen nachzurüsten! Passiert das nicht bleibt nur abzuwarten ob vielleicht irgendjemand in der Nachbarschaft auszieht bzw. seinen Vertrag kündigt sodass ein solcher Port dann frei wird. Allerdings gleicht das einem Glückspiel denn man kann einen Port auch nicht reservieren lassen sondern muss immer wieder bei der Telekom nachfragen ob denn einer frei ist!

Ist echt überragend! Bin gespannt wie das weiter geht...

Antwort von imuvrini (19.04.2017 09:05)

Guten Tag,
ich habe auch gehört, dass an einigen Stellen die Ports schon alle belegt sind. Einige wechselwillige Bürger haben schon jetzt keine besseren Verträge/Geschwindigkeiten erhalten. Also das riecht doch ein wenig nach Betrug oder zumindest Veräppelung, oder? Was soll diese ganze Werbekampagne, wenn man sein Versprechen schon nach einem Monat nicht einhalten kann? Wurde die Anzahl der Ports nicht vorher abgeklärt und besprochen? Hat die Telekom da einfach so êntschieden ohne sich am Markt zu orientieren? Sind Fördergelder eingestrichen worden, ohne dass man tatsächlich "der Region" ein schnelleres Internet bieten kann?

Telefonate mit der Telekom in den letzten Wochen waren wie immer sehr unterhaltsam. Ich wurde teils täglich zurückgerufen um mir schon wieder korrigierte "Fakten" mitzuteilen.

Ich empfehle jedem, sich DIREKT mit der Telekom auseinanderzusetzen und, falls Nerven vorhanden, dies hochfrequent zu tun.
Was hat die Stadt Eberbach vorab von der Belegung bzw. dem tatsächlichen Angebot der Telekom erfahren?

Antwort von Wartender (19.04.2017 09:50)

Hallo zusammen,
hat jemand in Neckarwimmersbach schon VDSL (100 Mbit/s)?
Laut der letzten Aussage der Telekom sollen die Leitungen Mitte April geschaltet werden.

Viele Grüße

Antwort von Fastping (19.04.2017 18:24)

Ohje. Da wirst du ein wartender bleiben. Die Leitungen sind schon geschaltet und teilweise schon keine freien Ports mehr verfügbar.
So wie man die Telekom kennt wird eine Erweiterung der Kästen paar Jahre dauern.

Antwort von Wartender (20.04.2017 11:19)

Das ist natürlich lustig.
Verfügbarkeitsprüfungen bei 1&1,Telekom und anderen Konsorten:
100 Mbit/s sofort verfügbar, das Stand vor einem Montag noch auf entweder nur bis 16 Mbit/s oder wird ausgebaut.
Habe mal bei der Telekom angerufen: "Zur Zeit nur maximal 6 Mbit/s DSLAM, aber bald bis Ende April ist der Ausbau beendet. Für Sie ist bereits ein Port reserviert".
Na dann hoffen wir mal!

Antwort von K. Vollweiler (21.04.2017 12:15)

....bei dem Ausbau in der Steige ist noch mehr schiefgegangen. Wir bekamen Flyer von Telekom und Vodafone, dass auch wir V-DSL bekommen werden. Meine telefonische Nachfrage dazu beim Netzbetreiber verlief positiv. Auch auf der Veranstaltung in der Stadthalle im November wurde uns versichert, dass das funktionieren wird. Die Praxis sieht anders aus. Ich bin mal gespannt, wie die Lösung aussehen wird.

Nebenbei bemerkt, wir haben nicht mal DSL, also nix. LTE ist auch keine echte Alternative.

gruß

kv

Antwort von Vdsl (21.04.2017 18:05)

Die schnellen neuen Anschlüsse in wimmersbach waren ab 10.03.2017 ca. 22 Uhr bestellbar.
Und wenige Tage später waren je nach verteilerkasten alle Slots ausgebucht. Den letzten beißen also die Hunde....

Antwort von Luigi (21.04.2017 19:10)

Seit heute Nachmittag funktioniert es wieder. Download ca. 96000, Upload ca. 35000.
Mal sehn wie lange.
Die haben an dem Kasten in der Waldstaße/Quellenweg nochmal was umgeklemmt, mir was vom Pfrerd erzählt, aber Hauptsache es geht.

Schnelle Zeit,
Luigi

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Star Notenschreibpapiere

Bestattungshilfe Wuscher