WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 25. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Aktion Sauberes Eberbach
Autor: Eberbacher (10.05.2017 02:00)

Zwei Anmerkungen zu dieser Aktion:
Ja mein Gott, Eberbach war zuvor furchtbar dreckig... Wenn man nicht aufpasst, stolpert man schon mal über die kniehochen Kippenhaufen.
Zweitens: Es gibt klare Regelungen auf öffentlicher Ebene, die die Reinigung des öffentlichen Raumes sicherstellen und das funktioniert nach meinem Empfinden in ausreichender Weise und zufriedenstellend. Dafür wird Personal aus Steuermitteln bereitgestellt.
Bleibt festzuhalten, dass Eberbach nun wieder piefig gewienert ist und ich über diese unnötige Aktion nur lachen kann...

 
Antwort von Saubermann (10.05.2017 11:07)

Also ich finde die Aktion gut. Setzt ein richtiges Zeichen, stärkt den Gemein(de)sinn und erzieht die Jugend.

Antwort von Beobachter (10.05.2017 14:18)


@Saubemann

Das mag ja alles stimmen, aber Eberbach ist schon lange nicht mehr sauber und ich finde, es wird an vielen Stellen immer schlimmer! Die Stadt hat außerdem zahlreiche Müllbehälter in der Vergangenheit abgebaut, so schmeißen die meisten ihren Müll eben achtlos in die Landschaft. Wenn man z.B den Spitalweg zum Krankenhaus hochläuft, sieht´s rechts und links aus wie auf der Müllkippe. Mit der Erziehung happert´s gewaltig, egal ob Deutscher oder anderer Herkunft....vorallem Einwegverpackungen von Fastfood-Produzenten werden mehr und mehr zum Ärgernis. Gäbe es das Dosenpfand nicht, wär´s ja noch extremer!

Antwort von Saubermann (10.05.2017 14:45)

@Beobachter: bitte meinen Beitrag lesen. Ich habe nie behauptet, dass es sauber ist..Zweifelsohne gibts noch viel Verbessrungspotential bei Sauberkeit und Hygiene (Hundehäufchen, Geruch Bahnhofsunterführung, Toiletten............).
Meine Aussage war lediglich, dass ich die Aktion gut finde........und dazu stehe ich.

Antwort von Gurkulimps (11.05.2017 02:50)

Also bei uns im Elmele ist ja am Ende ein regelrechter Dreckshaufen mit Hundekack und Abfall - hier hat sich seit Monaten keine Reinigungsmittelbehörde der Stadtverwaltung dann geschert ! Und dann jetzt so ein Putz-Hype als Werbegag dieser (.....)-Vereinigung von der EWG ? Ja sind wir denn in Schilda ?

Antwort von Saubermann (11.05.2017 08:39)

Wie wäre es denn mit Eigeninitiative? Vielleicht eine Nachbarschaftsaktion anstossen. Bei der Stadt nach Tütenspender und Mülleimer fragen.

Antwort von Beobachter (11.05.2017 09:22)

So eine Aktion ist schon sinnvoll, wenn sie aufschreckt und die Leute etwas sensibilisiert, damit man nicht unachtsam Schnipsel und Kippen auf der Straße entsorgt.
Leider war der Neue Markt im Randbereich der Außenbestuhlung der Gastronomie gestern morgen schon wieder mit Papierschnipseln verunreinigt. Was runterfällt bleibt liegen und der Wind verteilt
es auf dem gesamten Areal. In wenigen Tagen ist alles wieder wie gehabt.
Sauberes Eberbach!

Antwort von Buerger (11.05.2017 09:28)

Ich denke schon, dass eine geordnete und friedliche Diskussion darüber, ob die Stadt allen Ihren Aufgaben in dem Bereich nachkommt sinnvoll ist.

Die gesellschaftlichen Ursachen und Trends sind dabei natürlich ein anderes Thema. Hierbei ist auch die Frage, ob tatsächlich die Bürger (Kehrwoche, Verhalten) ihren Teil an der Angelegenheit tun. Ich würde mir in dem Bereich eine initiative über das Ordnungsamt wünschen, dafür ist es da.

Antwort von Saubermann (22.05.2017 16:50)

Also mein Eindruck ist, dass die Stadt und Umgebung nachhaltig sauberer erscheint. Also mein Fazit: gute und wirksame Aktion. Danke an alle Mitmacher incl. BM.

Antwort von Zurechtrücker (23.05.2017 12:28)

an Saubermann
Das stimmt überhaupt nicht, man schaue sich z.B. den Gehweg und die Parkplätze vor TEDI an, Zigarettenkippen hundertfach (oder mehr). Das ist dort Dauerzustand.
Eine echte Schande, an dieser exponierten Stelle.
Und früher wurden auch die Klebereste und Restfetzen von Plakaten an den Wänden entfernt, diesen Eindruck habe ich nicht.
Trotzdem gute Aktion, der Wille zählt.Warum es nicht überall funktoniert ?i

Antwort von Saubermann (24.05.2017 11:46)

Also vor dem Tedi sollte der Tedi selbst kehren und reinigen. Das hat ja nun wirklich nichts mit der Stadt zu tun.

Aber wir sind uns ja einig: gute Aktion.

Antwort von Probleme (25.05.2017 12:18)

Wer sich an ein paar achtlos weggeworfenen Kippen stört, der hat echte Probleme... Mich juckt das nicht die Bohne. Viel Erfolg beim Putzen.

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Norge Reinigung

AK Asyl

Moden Müller