WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 22. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Verfolgung in der Stadt
Autor: Eberbacher (24.05.2017 13:35)

Was war den gestern Mittag in der Stadt los ? Vier Polizeibeamte haben halbherzig einen Mann am Neuen Markt in Richtung Gässel verfolgt. Dieser hat den Beamten immer wieder etwas unverständliches zugerufen und sich offensichtlich lustig über die Aktion gemacht. Ein richtiger Wille der Polizisten den Mann zu ergreifen war nicht erkennbar. Erinnerte ein klein wenig an Kasperltheater. Weiß jemand Näheres ? Und für alle die, die jetzt meinen mir etwas von Neugierde erzählen zu wollen - ich denke, dass die Eberbacher Bevölkerung ein Recht hat zu erfahren was im Ort so vor sich geht. Es geht um die allgemeine Sicherheit. In letzer Zeit sind wohl schon häufiger Dinge vorgefallen über die offiziell nicht berichtet wurde.

 
Antwort von Keiler (25.05.2017 11:35)

@Eberbacher
wenn Sie das was Sie gesehen haben selbst als "Kasperletheater" bezeichnen, dann wird es sicherlich nicht Ihre "Sicherheitsbelange" betreffen.

Was Sie herumtreibt ist nicht Ihre Sorge um Ihre Sicherhei sondern Ihre Neugierde und Ihr Drang nach Getratsche...

Um Ihre Neugierde zu stillen: Der Mann hatte verlangt, (....)

Schönen Vatertag!

Antwort von Lupus (25.05.2017 23:06)

Ich bin durchaus froh, dass nicht über alles und jeden berichtet wird - ich brauch nicht alle paar Tage zu lesen, dass Person 1 Person 2 beleidigt hat, und dann Person 2 Person 1 bedroht hat (oder so ähnlich). Das ist Sache der Betroffenen und der Polizei, und nicht der gesamten Eberbacher Bevölkerung. Und wenn es die Bevölkerung tatsächlich betrifft, dann wird ja auch darüber berichtet.
Und in diesem Fall haben Sie Ihre Antwort ja im Channel-Bericht über den Vorfall.

Antwort von Rudi Reporter (26.05.2017 01:56)

Guckstdu Channel
http://www.eberbach-channel.de/art_ausgabe.php?id=36467
Liestdu da ganze Geschichte von Verfolgung
Geht zu wie bei James Bond. Unda das in Eberbach.

Antwort von Eberbacher (29.05.2017 14:04)

@ Keiler: Ein Mann bedroht mit einem messerähnlichen Gegenstand Passanten. Er droht, Menschen "abzustechen". Der Mann durchquert die Stadt vom Polizeirevier über die Bahnhofstraße, den neuen Markt bis zu den Stadtwerken. Sie haben Recht - die Sicherheitslage der Bevölkerung ist wegen so einer Lappalie nicht gefährdet. (....)

Antwort von Ewerbacher (08.06.2017 02:01)

Die Beamten haben hier sehr professionell und vorausschauend gehandelt. Keineswegs halbherzig wie im ersten Beitrag behauptet. Man hat versucht den bewaffneten Täter aus der Innenstadt zu drängen, ohne dass dieser aus Panik gar auf Passanten oder Kinder losgehen konnte. Man muss den Ordnungshütern auch mal ein Lob aussprechen und nicht immer nur kritisieren.

Antwort von Eberbacher (08.06.2017 13:11)

@ Ewerbacher - So, finden Sie ? Aber doch nur, weil die Sache gut ausgegangen ist. Stellen Sie sich mal vor, es wäre jemand ernsthaft zu Schaden gekommen.

Ich glaube eher, dass die Beamten heute nicht mehr wissen, wann sie welches Mittel einsetzen dürfen ohne mit einem Dienstaufsichtsverfahren rechnen zu müssen. Das ist nämlich das eigentliche Problem. Die Beamten tun mir leid. Heben den Kopf für andere hin und bekommen dann am Ende noch eine reingewürgt. Bei Straftätern gehört viel häufiger kurzen Prozess gemacht. Egal ob krank oder nicht. Die Sicherheit und die Unversehrtheit Unschuldiger geht für mich klar vor.

Antwort von 123 (09.06.2017 14:47)

@ Eberbacher
Genau der Meinung werden bestimmt 80% der Eberbacher auch sein. Bravo für den Beitrag.
MfG 123

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Moden Müller