WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 22. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Der Wolf und der Odenwald
Autor: Sigerim (09.09.2017 10:46)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe dass dieses (....) Schild des Lionsklubbes über den angeblich "letzten" Wolfs im Eberbacher Stadtwald nun entfernt wird genauso wie die dementsprechende Beschilderung eines ausgestopften Wolfs im alten Rathaus Eberbachs.

Das Lebewesen Wolf hat uns Menschen eines Besseren belehrt !!!!!!!

 
Antwort von realist (10.09.2017 19:14)

jeez beruhige dich mal was willst du überhaupt damit sagen?

Antwort von Kordulla (12.09.2017 09:09)

können Wöfle gefährlich für Menschen werden ?
Für Kinder, die im Wald spielen ?

Antwort von Sonnenkönig (13.09.2017 12:37)

@Kordulla

Es dürfte doch wohl eher umgekehrt sein, daß der Mensch eine Gefahr für den Wolf darstellt, ich höre dann da u.a schon wieder betroffene Landwirte und Schafzüchter sowie Jäger jammern, wenn ein materieller Schaden durch den Wolf eintritt. Die ursprüngliche Heimat dieses edlen und intelligenten Tieres in den Wäldern des Odenwaldes hat der Mensch durch seinen permanenten Siedlungsdruck ja wahrlich zerstört.....es wäre schön, wenn er hier wieder eine Chance bekäme...

Antwort von Gereon (13.09.2017 19:17)

@Sonnenkönig:
Hallo Sonnenkönig, also wenn ICH ein Schaf hätte so würde ich dieses SCHNELL umzäunen sofern die Weide wo es lebt sich nicht weiter als EINHUNDERTUNDFÜNFZIG km um das Dorf Wald-Michelbach herum befindet !
Sonst gerät dein liebes Wolfstier noch in einen Art Blutrausch ?

@ Cordulla:
Kinder fallen Wölfe wohl kaum an, meine Liebe, außer sie waren gerade einkaufen beim Metzger und haben frische Blutwurst in der Tasche, was dann aber ein grober Fall von Elternversagen ist, sein Kind nicht anzuhalten sofort nach dem Metzgerbesuch heimzukommen wo ja auch ein Kampfhund die Wurst riechen und ausrasten könnte.

Antwort von Neugierig (15.09.2017 08:46)

@Kordulla
Nein, der Wolf ist nicht gefährlich für den Menschen. Auch nicht für im Wald spielende Kinder. Vor allem da die Kinder doch eher am Waldrand spielen. Wölfe sind sehr scheu und der Mensch ein sehr lautes Völkchen. Der Wolf wird also um uns Menschen einen Bogen schlagen. Wir gehören nicht in sein Beuteschema und Lärm machen wir auch noch. Sollte Ihnen also doch mal ein Wolf begegnen, groß machen, laut sein und langsam rückwärts gehen. Er wird dann schnellstens das Weite suchen. Sollten Sie Haustiere wie Schafe und Kühe haben helfen Elektrozaun und Herdenschutzhunde sehr effektiv gegen einen Wolfsbesuch. Bei den bereits in Deutschland lebenden Exemplaren wurden Untersuchungen zu ihren Beutetieren angestellt und dabei festgestellt, dass sich die Wölfe fast ausschließlich von Wildtieren wie Rehen etc ernähren. Haustiere sind kaum dabei. Natürlich wird sich ein effizienter Jäger eine leichte Beute wie ein Schaf nicht entgehen lassen, aber Wölfe sind nicht dumm und wägen sehr genau ab, ob es sich lohnt. Und Zaun und Hund sind definitiv wohl zu viel Ärger :D Und der hier erwähnte Blutrausch ist nicht normal. Und daher auch extrem selten. Also sind die meisten Geschichten über Wölfe über Jahrhunderte gewachsene Märchen. Weil eigentlich etwas wissen tun die wenigsten. Wenn man sich nämlich sachlich beliest, ist der Wolf auf einmal gar nicht mehr schrecklich. Da machen mir manche schlecht erzogenen Hunde sehr viel mehr Angst.

Antwort von Buerger (16.09.2017 12:05)

Die hier beschrieben Punkte sind nur teilweise faktenbasiert bzw. belegbar, teilweise auch unnötig emotionalisiert (Kinder, am oder im Wald). Dieses Thema hatten wir schon mal, blättert hier im Forum mal zurück.

Am besten wäre es aber mal ein aktuelles Buch über das Siedlungs- und Wanderungs- sowie Jagdverhalten von Forschern zu lesen. Idealerweise von Forschern aus Kanada oder einer anderen Region, wo man Rudel schon einige Gerationen beobachtet. Dabei werden einige Punkte klar: Zum Beispiel, dass die Wahrheit wie so oft in der Mitte liegt. Wölfe werden in ihrem Revier und in einer größeren Zahl aber auch gefährlich, sobald sie erkundet haben, welche Stärke sie gegenüber den anderen Lebewesen haben - es sind wilde Tiere.

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche